Archives

Schinken-in-Blätterteig mit Honig-Senf !

Zutaten:

250 – 500 g gekochten Schinken / Kassler

2-4 Teel. Honig-Senf

Blätterteig

1 Eigelb

verschiedene Gemüsesorten (was gerade vorrätig ist) selbstgemachte Tomatensoße

Rosenblüten-Pfeffer

Feigen-Balsam

 Saure Sahne

Zubereitung:

Die Blätterteigscheiben so groß wählen dass damit der ganze Schinken eingewickelt werden kann, gegebenfalls mehrere Scheiben nebeneinander (überlappend) legen, dabei darauf achten daß kein Spalt entsteht.

Anschließend die Blätterteigscheibe (in der Größe des Schinkens) mit einer dünnen Schicht Honig-Senf bestreichen, den Schinken drauflegen und ebenfalls einstreichen, dann mit den Blätterteigscheiben einwickeln, in eine Auflaufform legen und mit Eigelb bestreichen.

Bei 180°C ca 30 – 40 Min backen.

In der Zwischenzeit  das kleingeschnittene Gemüse in wenig Gemüsebrühe bissfest kochen, anschließend in der Tomatensoße noch durchziehen lassen.

Mit Rosenblüten-Salz und Rosenblüten-Pfeffer würzen und zum Schluss mit Feigen-Balsam abschmecken.

Den fertigen Schinken in Scheiben schneiden, Gemüse auf dem Teller verteilen und die Schinkenscheiben drauflegen mit saurer Sahne garnieren.

Und nicht vergessen:

Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten, ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Überbackener Fenchel
mit Feigen-Balsam.

Fenchel ist für mich ein tolles Gemüse, ob als Salat oder wie hier als überbackenes Hauptgericht.

Zutaten:

4 kleine Fenchelknollen

4 Eßl. Semmelbrösel

1 kleine Dose geschälte Tomaten (400g)

Duftrosen-Salz Spezial

Kürbiskerne

Zitronen-Pfeffer

1/2 Liter Gemüsebrühe

Olivenöl

3 Eßl. geriebenen Käse (Parmesan oder Bergkäse)

1-2 Teel. Feigen-Balsam

Zubereitung:

Fenchelknollen der Länge nach halbieren, putzen und die harten Stiele entfernen, das Fenchelgrün aufbewahren.

Die Fenchelknollen in Gemüsebrühe ca. 20 Min. köcheln und anschließend abtropfen lassen.

Eine feuerfeste Form mit Olivenöl auspinseln, Tomaten abtropfen lassen, in die Form geben und die Fenchelhälften darauf verteilen.

Backofen auf 200°C vorheizen!

 Feigen-Senf und Feigen-Balsam in den Tomatensaft einrührren, mit Duftrosen-Salz und Zitronen-Pfeffer würzen und über den Fenchel verteilen, dann den geriebenen Käse, die Semmelbrösel und Kürbiskerne darüber streuen und das Ganze ca 20 Min. überbacken.

Jetzt wünsche ich euch einen guten Appetit!

Und nicht vergessen!

Wenn euch meine Rezepte ansprechen und eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten, ich freue mich über eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Auflauf mit Zucchini und Feigen-Balsam

 Ich liebe Aufläufe!

Denn sie sind schnell gemacht,

schmecken hervorragend

und auch wenn man gerade nicht alle Zutaten im Haus hat,

oder einige davon nicht mag, (die das Rezept vorsieht) kann man einzelne Zutaten gegen andere austauschen.

Das Ergebniss ist auf alle Fälle fantastisch.

Für meinen Auflauf habe ich folgende Zutaten genommen:

 4-5 Tomaten

250 g Feta-Käse oder Ziegenkäse

500 g Zucchini gerieben

3 Eier

1 Eßl Mehl

Ingwer

10-15 schwarze Oliven

( wer keine mag kann sie auch weglassen)

100 ml Milch

1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

Eine Auflaufform oder Pfanne ausbuttern,

den Feta oder Ziegenkäse mit der Gabel zerdrücken und in der Form verteilen,

die Zuccini fein reiben und über den Käse verteilen, die Oliven darüber geben,

 dann die Tomaten halbieren und darauflegen,

 die Eier mit Milch, Mehl, Schnittlauch, Duftrosen-Salz, Ingwer, Feigen-Senf und Feigen-Balsam verquirlen und darüber gießen.

 Das ganze im Backofen bei 180° ca 40 Min backen,

 mit gemischtem Salat servieren.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina 

Gefüllte Pfannkuchen mit Quinoa,
Feigen-Balsam und Feigen-Senf

Pfannkuchen sind schnell gemacht und schmecken immer lecker, egal ob mit süßer oder auch mit salziger Füllung.

Diesesmal habe ich sie mit Quinoa und Gemüse gefüllt, mit Käse überbacken und mit gemischtem Salat als Hauptspeise serviert.


Quinoa ist kein Getreide, gehört also nicht zu den Gräsern wie etwa Weizen, Hafer und Roggen. Das kleine Inka-Korn ist ein Gänsefußgewächs und gehört damit zur selben Pflanzenfamilie wie Rote Bete und Spinat. Quinoa ist vielleicht eine der besten pflanzlichen Eiweißquellen auf der Welt.

Was Quinoa so einzigartig macht, ist, dass die kleinen Körnchen alle neun essentiellen Aminosäuren enthalten, was für ein pflanzliches Lebensmittel äußerst ungewöhnlich ist. Der Mineralienreichtum von Quinoa schlägt den unserer üblichen Getreidearten um Längen. Außerdem ist das leckere Inka-Korn glutenfrei und kann daher sowohl bei Getreideunverträglichkeiten als auch bei Problemen mit Candida-Infektionen problemlos gegessen werden.

Info von zentrum-der-gesundheit.de

Für die Pfannkuchen braucht man:

250g Mehl

3 Eier

1/2 l Milch


Mehl in eine Schüssel sieben, salzen, etwas Milch und die Eier von der Mitte aus in die Mehlgrube nach und nach einrühren. Teig mit restlicher Milch glatt rühren. Teig soll dickflüssig vom Löffel laufen. Fett in einer Pfanne erhitzen. In das heiße Fett jeweils eine dünne Teiglage geben, goldbraun anbacken lassen, wenden, bei mäßiger Hitze zu goldgelber Farbe fertig backen und zur Seite stellen.

Für die Füllung benötigt man:

                         250g Quinoa                        

0,7 l Gemüsebrühe

                       2 Karotten                       

1/2 Stange Lauch

                          Petersilie                        

Vanille-Salz

1 Paprika

1 Zwiebel

zum überbacken

2 Eier

1 Becher Sahne

Käse (gerieben oder in Scheiben)

Quinoa in Gemüsebrühe weich kochen.

Das gesamte Gemüse waschen, klein schneiden und in Öl kurz anbraten. Quinoa mit dem Gemüse mischen, mit Vanille-Salz und Rosen-Pfeffer würzen. Auf die Pfannkuchen ein wenig  Feigen Senf verteilen, dann etwas Gemüsemischung drauf, einrollen und in eine Auflaufform geben. Die Eier mit der Sahne und dem Feigen-Balsam verrühren und über die Pfannkuchen verteilen, mit Käse belegen und bei 250° C ca 20-30 Min. überbacken. dazu einen gemischten Salat, fertig.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Spaghetti mit Tunfisch und
Feigen-Balsam

Spaghetti sind die beliebtesten Nudeln von Kindern und Erwachsenen.

Sie schmecken und passen in jede Jahreszeit, egal ob es draussen kalt oder heiß ist, denn sie nehmen nicht allzuviel Zeit in Anspruch.

    Zutaten:

300g Spaghetti

1 Dose Tunfisch in Öl oder Lake ( je nach Geschmack )

1 kleine Zwiebel

4 mittelgroße Tomaten und etwas Tomatenmark

2 Teel. Chili-Öl

Kräuter-Pfeffer,

Wiesenblüten-Salz

2 Teel. Feigen-Balsam-Essig

Die Spaghetti in Salzwasser „al dente“ kochen und in der Zwischenzeit die feingeschnittene Zwiebel in Chili-Öl anbraten, dann den Tunfisch dazu, leicht anbraten lassen. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden und in die Pfanne geben, dann das Tomatenmark dazu. Mit Kräuter-Pfeffer und Wiesenblüten-Salz würzen.

Die bissfesten Spaghetti abseien (nicht abschrecken), unter die Tomaten-Tunfisch Soße mischen und zum Schluss mit 2 Teel. Feigen-Balsam-Essig abschmecken.

Gerade wenn man die italienische Küche liebt ist dieser Feigen-Balsam-Essig ein idealer Begleiter und wird schnell zum täglichen Genussmittel!

 

Dieser Feigen-Balsam-Essig ist der Liebling von meiner Schwiegermutter. Egal was sie zubereitet, es muß immer etwas von diesem Feigen Balsam an jedes Gericht.

 

Dazu passt ein schöner Blattsalat mit Feigen-Senf- Dressing!

2 EL Oliven-Öl 

2 EL Apfel-Essig 

2 EL Feigen-Balsam-Essig

2 El Feigen-Senf 

Wiesenblüten-Salz, Kräuter-Pfeffer

Salat je nach Jahreszeit und Geschmack!

Den Salat schön auf einem Teller anrichten. Für das Dressing das Öl, den Apfel-Essig und Feigen-Balsam in einer Schüssel vermengen, mit Wiesenblüten-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen, den Feigen-Senf dazugeben und am Besten mit dem Hand-Mixer verquirlen. Das Ganze mit dem Dressing begießen und einfach nur genießen.

Viel Spass beim ausprobieren.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...