Archives

Überbackener Fenchel
mit Feigen-Balsam.

Fenchel ist für mich ein tolles Gemüse, ob als Salat oder wie hier als überbackenes Hauptgericht.

Zutaten:

4 kleine Fenchelknollen

4 Eßl. Semmelbrösel

1 kleine Dose geschälte Tomaten (400g)

Duftrosen-Salz Spezial

Kürbiskerne

Zitronen-Pfeffer

1/2 Liter Gemüsebrühe

Olivenöl

3 Eßl. geriebenen Käse (Parmesan oder Bergkäse)

1-2 Teel. Feigen-Balsam

Zubereitung:

Fenchelknollen der Länge nach halbieren, putzen und die harten Stiele entfernen, das Fenchelgrün aufbewahren.

Die Fenchelknollen in Gemüsebrühe ca. 20 Min. köcheln und anschließend abtropfen lassen.

Eine feuerfeste Form mit Olivenöl auspinseln, Tomaten abtropfen lassen, in die Form geben und die Fenchelhälften darauf verteilen.

Backofen auf 200°C vorheizen!

 Feigen-Senf und Feigen-Balsam in den Tomatensaft einrührren, mit Duftrosen-Salz und Zitronen-Pfeffer würzen und über den Fenchel verteilen, dann den geriebenen Käse, die Semmelbrösel und Kürbiskerne darüber streuen und das Ganze ca 20 Min. überbacken.

Jetzt wünsche ich euch einen guten Appetit!

Und nicht vergessen!

Wenn euch meine Rezepte ansprechen und eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten, ich freue mich über eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Kartoffelauflauf mit Roter Beete und Ingwer-Balsam

Zutaten:

4-5 große Kartoffeln

2 mittel große Rote Beete

Duftrosen-Salz Spezial

1 Becher Saure Sahne

Kräuter-Pfeffer 

1 Teel. Mango-Senf

1 Ei

1 Eßl. Pilz Bruschetta

1/4 Liter Gemüsebrühe

2 Teel. Ingwer-Balsam

geriebenen milden Bergkäse Kartoffeln, Rote Beete weich kochen oder vorgekochte verwenden und in Scheiben schneiden.

Auflaufform einfetten, mit Semmelbrösel bestreuen, dann abwechselnd Kartoffeln und Rote Beete Schichtweise in die Auflaufform legen.

In einen Mixbecher folgende Zutaten geben: Saure Sahne, Ingwer-Balsam Ei, Mango-Senf, Pilz-Bruschetta, Duftrosen-Salz und Kräuter-Pfeffer, mit lauwarmer Gemüsebrühe aufgießen und alles mit einem Stabmixer verrühren, die Mischung gleichmäßig verteilen.

Mit Käse bestreuen und im Backofen bei 200°C ca. 20 Min. überbacken, sollte der Käse noch nicht die gewünschte goldbraune Farbe haben, einfach noch ein paar Minuten länger im Backofen lassen oder die Oberhitze etwas höher drehen.

Mit Salat servieren.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Kohlrabi-Gratin mit Himbeer-Balsam – überbacken.

Ich liebe Gerichte die mit Käse überbacken werden, heute habe ich ein Kohlrabi- Kartoffel-Gratin mit Schinken für euch vorbereitet.

Zutaten:

2-3 mittlere Kohlrabi

200-300 g gekochte Kartoffeln

150 – 200 g gekochten Schinken

Kräuter-Salz

1 Becher Sahne

2 Eier

Kräuter-Pfeffer

250 – 500 ml Gemüsebrühe

1 Teel. Rosenblüten-Senf

geriebenen Käse

2 Teel. Himbeer-Balsam

Semmelbrösel

Butterflocken

Zubereitung:

Als erstes Kartoffeln kochen (oder schon gekochte verwenden) Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und in Gemüsebrühe blanchieren, dann die Gemüsebrühe vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Abwechselnd Kohlrabi, Kartoffeln-Scheiben und Schinken in eine Auflaufform schichten, zwischendurch immer wieder mit Kräuter-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen.

Die letzte Schicht sollte aus Schinken bestehen.

 Die Sahne mit den Eiern und dem Rosenblüten-Senf verquirlen und die restliche abgekühlte Gemüsebrühe unterrühren, abschmecken, den Himbeer-Balsam dazugeben, nochmals kurz rühren und über das Gemüse geben und zum Schluss den feingeriebenen Käse darauf verteilen, Semmelbrösel darüberstreuen und ein paar Butterflocken noch obendrauf setzen ( gibt eine schönere Kruste).

 Das Ganze für ca 20 – 30 Min bei 200° C in den Backofen zum überbacken geben.

 Bis der Auflauf überbacken ist, kann man noch einen schönen gemischten Salat vorbereiten.

Ich wünsche Guten Appetit und freue mich von Dir zu hören.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina  

Gefüllter Ofen-Kürbis
mit Mango-Balsam

Überall sieht man die verschiedensten Kürbisse und die leuchtenden Farben stechen einem ins Auge.

Ich liebe Kürbis in fast allen Variationen und freue mich jedes Jahr auf die Kürbiszeit.

 

Für den gefüllten Ofenkürbis habe ich folgende Zutaten genommen:

1 mittleren Hokkaidokürbis

1 kleinen Kohlrabi

3 kleine Kartoffeln

2 Tomaten

ca. 100g Feta-Käse

Kräuter-Pfeffer

3 Stangen Lauchzwiebeln

Paprika, Ingwer, Kurkuma,

Duftrosen-Salz

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und die Enden etwas begradigen, mit Chili-Öl einpinseln, mit Duftrosen-Salz würzen und mit der Schnittfläche auf das Backblech setzten. Im Backofen bei ca 160 -180 C  ca. 15 – 20 Min. vorgaren.

In der Zwischenzeit das Gemüse kleinschneiden und in einer Pfanne anbraten, mit Duftrosen-Salz, Paprika, Ingwer, Kurkuma, Mango-Balsam und Kräuter-Pfeffer würzen und den Feta-Käse vorsichtig unterheben. Den vorgegarten Kürbis wenden, mit dem Gemüse füllen und anschließend ca. 20 – 30 Min. fertig backen.

 Schnell gemacht und super lecker.

Guten Appetit

  Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Gemüse-Omelette mit Himbeer-Balsam und Rosen-Senf

Meistens habe ich eher weniger Zeit zum kochen, da brauche ich immer Rezepte die etwas schneller gehen und nicht so aufwendig sind.

Eines davon ist mein Gemüse-Omelette.

Zutaten für 2 Personen

4 – 6 Eier

125 ml Sahne

Gemüse

3 Champignon,

2 kl. rote Spitzpaprika,

2-3 Röschen Brokkoli,

2 Karotten,

2 St. Lauchzwiebel,

1/4 Stange Lauch

 Das Gemüse waschen, klein schneiden und in Oliven-Öl anbraten.

 In einen Messbecher die Eier, die Sahne, die Gewürze, den Rosen-Senf  und den Himbeer-Balsam geben und mit einem Stabmixer verquirlen.

Die Ei-Mischung über das Gemüse verteilen, Deckel drauf und auf kleiner Flamme solange köcheln lassen bis die Masse fest ist.

 Wenn das Gemüse-Omelette fertig ist, vorsichtig ein Kuchen-Stück auf einen Teller anrichten.

 Wir haben dazu einen gemischten Salat gegessen.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Hähnchenschnitzel-Gratin mit Gorgonzolasoße

Für dieses Gericht habe ich folgende Zutaten genommen:

4 Hähnchen oder Putenschnitzel

Duftrosen-Salz

150 – 200g Nudeln

400 g Spinat gefroren

1-2 Teel. Mango-Balsam

200 ml Sahne

1 Teel. Rosen-Senf

75 g Gorgonzola

Rosen-Pfeffer

1 Eßl. Olivenöl

Nudeln in Salzwasser al´dente kochen, Spinat bei niedriger Temperatur heiß werden lassen. Das Fleisch mit Duftrosen-Salz und Rosen-Pfeffer würzen und in einer Pfanne von beiden Seiten im Öl knusprig anbraten.

 Spinat und Nudeln miteinander mischen

 das gebratene Fleisch auf die Nudeln legen. Den Gorgonzola vorsichtig in der Pfanne schmelzen, Rosen-Senf, Sahne und evtl. etwas Wasser dazugeben, den Mango-Balsam dazu und das ganze über die Filets gießen und für ca 8-10 Min zum überbacken in den Backofen geben.

mit einem schönen gemischten Salat servieren.

  Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Spargelomelette mit Rosen-Balsam

Da die Spargelzeit bald wieder vorbei ist, möchte ich euch noch schnell eines meiner Lieblings-Spargel-Rezepte vorstellen.

Es läßt sich relativ schnell zubereiten und schmeckt auch kalt als Vorspeise richtig gut.

Man braucht dazu:

500 g Spargel

6 Eier

200 ml Sahne

2 Teel. Chili-Öl

200 g gek. Schinken

Chili-Salz

1 Zwiebel

Rosen-Pfeffer

Rosen-Balsam

Spargel schälen und in Salzwasser weich kochen.

In der Zwischenzeit den Schinken  und die Zwiebel in Würfel schneiden, dann in Chili-Öl anbraten.

Eier, Sahne, Rosen-Balsam und Gewürze mit einem Stabmixer verquirlen.

Den Spargel auf dem Schinken verteilen und mit der Eimasse übergießen.

Deckel drauf und auf kleiner Flamme solange köcheln lassen bis die Eimasse gestockt ist.

Als Beilage habe ich Bratkartoffeln gemacht, doch ein gemischter Salat passt auch hervorragen dazu.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Duftrosen-Salz Spezial

 Viele von euch kennen vielleicht „Ras el Hanut“, eine Gewürzmischung die in arabischen Ländern sehr verbreitet ist.

Bei uns im Europäischen Raum ist es nicht so üblich mit einer Gewürzmischung zu würzen in der Zimt enthalten ist.

In meiner Experimentier-Phase wagte ich mich auch an eine Gewürzmischung mit Zimt.

Rausgekommen ist mein  

Duftrosen-Salz Spezial,

dass ich euch heute vorstellen möchte. Ich finde es ist ein ganz besonderes Salz entstanden.

Ich habe es in alle Speisen gegeben und wollt einfach wissen wo es nicht hinein passt und zu meinem Erstaunen, egal in welches Gericht ich auch immer das Duftrosen-Salz hineingegeben habe, es passt überall.

Meine Bedenken, daß der Zimt vorschmecken würde, wurden nicht bestätigt, es war sogar das Gegenteil der Fall, nämlich der Zimt unterstreicht das Gericht und gibt den anderen Gewürzen den Vortritt.

Es eignet sich zum würzen von Fleisch,- Fisch,- Gemüse,- Reis,- Nudel und Eiergerichten, auch sehr gut für Lamm, Couscous und alle asiatischen Gerichten.

Probiert es doch einfach mal aus.

Und nicht vergessen:

Wenn Sie eine Freundin, Bekannte oder Kollegin haben,

die sich für meine Tipps interessiert: Bitte weitersagen!

Eure Martina

Überbackene Auberginenröllchen

Auberginen sind ein leckeres Gemüse das es bei uns sehr selten gibt, doch heute stelle ich euch eine schnelle und schmackhafte Variante vor.

Auberginenröllchen mit Mozzarella und Tomatensoße.

Zutaten:

2 Auberginen

1-2 Mozzarella

hausgemachte Tomatensoße

Chili-Salz

Kräuter-Pfeffer

 

Auberginen braten

Zubereitung:

Auberginen waschen, der Länge nach in Scheiben schneiden, und in einer Grillpfanne von beiden Seiten anbraten, würzen und jedes Stück mit einer Scheibe Mozzarella belegen, einrollen und und in eine Auflaufform geben.

Mozzarella einrollen

Mit der hausgemachten Tomatensoße begießen und mit Käse bestreuen, dann bei ca. 200°C im Backofen co 30 – 45 Min. überbacken bis der Käse eine schöne goldgelbe Farbe angenommen hat.

mit Tomatensoße und Käse

Das ganze mit einem gemischen Salat und Reis servieren.

fertig zum essen

Guten Appetit

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

 Eure Martina

Überbackener Gemüseauflauf im Wellenmuster

Zutaten:

4 mittlere Kartoffeln

2 Paprikaschoten

1/2 Gurke

4 Tomaten

1 Becher Sahne oder Schmand

2 Eier

geriebenen Käse

Hibiskus-Salz

Rosen-Pfeffer

1-2 Teel. Ingwer-Balsam

Wie bringe ich ein Wellen,- oder Gittermuster in mein Gemüse?

 Ganz einfach: mit einem Wellen-und Waffelschneider.

Das geputzte und geschälte Gemüse einfach bei jedem schneiden um ein viertel drehen, somit entsteht dieses Wellenmuster!

 Das ganze Gemüse ( ausser den Tomaten) mit dem Wellenschnitt vorbereiten und in eine Pfanne oder Auflaufform schichten, zum Schuß die Tomaten drauflegen,

dann die Eier mit der Sahne und den Gewürzen verquirrlen, den Ingwer-Balsam dazu und über das Gemüse gießen, mit Käse bestreuen

und im Backofen bei 200°C  30- 40 Min überbacken.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Auflauf mit Zucchini und Feigen-Balsam

 Ich liebe Aufläufe!

Denn sie sind schnell gemacht,

schmecken hervorragend

und auch wenn man gerade nicht alle Zutaten im Haus hat,

oder einige davon nicht mag, (die das Rezept vorsieht) kann man einzelne Zutaten gegen andere austauschen.

Das Ergebniss ist auf alle Fälle fantastisch.

Für meinen Auflauf habe ich folgende Zutaten genommen:

 4-5 Tomaten

250 g Feta-Käse oder Ziegenkäse

500 g Zucchini gerieben

3 Eier

1 Eßl Mehl

Ingwer

10-15 schwarze Oliven

( wer keine mag kann sie auch weglassen)

100 ml Milch

1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

Eine Auflaufform oder Pfanne ausbuttern,

den Feta oder Ziegenkäse mit der Gabel zerdrücken und in der Form verteilen,

die Zuccini fein reiben und über den Käse verteilen, die Oliven darüber geben,

 dann die Tomaten halbieren und darauflegen,

 die Eier mit Milch, Mehl, Schnittlauch, Duftrosen-Salz, Ingwer, Feigen-Senf und Feigen-Balsam verquirlen und darüber gießen.

 Das ganze im Backofen bei 180° ca 40 Min backen,

 mit gemischtem Salat servieren.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina 

Gefüllte Pfannkuchen mit Quinoa,
Feigen-Balsam und Feigen-Senf

Pfannkuchen sind schnell gemacht und schmecken immer lecker, egal ob mit süßer oder auch mit salziger Füllung.

Diesesmal habe ich sie mit Quinoa und Gemüse gefüllt, mit Käse überbacken und mit gemischtem Salat als Hauptspeise serviert.


Quinoa ist kein Getreide, gehört also nicht zu den Gräsern wie etwa Weizen, Hafer und Roggen. Das kleine Inka-Korn ist ein Gänsefußgewächs und gehört damit zur selben Pflanzenfamilie wie Rote Bete und Spinat. Quinoa ist vielleicht eine der besten pflanzlichen Eiweißquellen auf der Welt.

Was Quinoa so einzigartig macht, ist, dass die kleinen Körnchen alle neun essentiellen Aminosäuren enthalten, was für ein pflanzliches Lebensmittel äußerst ungewöhnlich ist. Der Mineralienreichtum von Quinoa schlägt den unserer üblichen Getreidearten um Längen. Außerdem ist das leckere Inka-Korn glutenfrei und kann daher sowohl bei Getreideunverträglichkeiten als auch bei Problemen mit Candida-Infektionen problemlos gegessen werden.

Info von zentrum-der-gesundheit.de

Für die Pfannkuchen braucht man:

250g Mehl

3 Eier

1/2 l Milch


Mehl in eine Schüssel sieben, salzen, etwas Milch und die Eier von der Mitte aus in die Mehlgrube nach und nach einrühren. Teig mit restlicher Milch glatt rühren. Teig soll dickflüssig vom Löffel laufen. Fett in einer Pfanne erhitzen. In das heiße Fett jeweils eine dünne Teiglage geben, goldbraun anbacken lassen, wenden, bei mäßiger Hitze zu goldgelber Farbe fertig backen und zur Seite stellen.

Für die Füllung benötigt man:

                         250g Quinoa                        

0,7 l Gemüsebrühe

                       2 Karotten                       

1/2 Stange Lauch

                          Petersilie                        

Vanille-Salz

1 Paprika

1 Zwiebel

zum überbacken

2 Eier

1 Becher Sahne

Käse (gerieben oder in Scheiben)

Quinoa in Gemüsebrühe weich kochen.

Das gesamte Gemüse waschen, klein schneiden und in Öl kurz anbraten. Quinoa mit dem Gemüse mischen, mit Vanille-Salz und Rosen-Pfeffer würzen. Auf die Pfannkuchen ein wenig  Feigen Senf verteilen, dann etwas Gemüsemischung drauf, einrollen und in eine Auflaufform geben. Die Eier mit der Sahne und dem Feigen-Balsam verrühren und über die Pfannkuchen verteilen, mit Käse belegen und bei 250° C ca 20-30 Min. überbacken. dazu einen gemischten Salat, fertig.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...