Archives

Schmorgurken & Seehecht
mit Rosen-Balsam

Wenn es so heiß ist, habe ich keine große Lust lange in der Küche zu stehen und großartig viel zu kochen.

Da muß es schnell gehen und trotzdem gut schmecken. Schmorgurken sind da ein tolles Sommergemüse das im Nu gar ist.

Schmorgurken-1

Zutaten:

500 – 600 g Salatgurken

1 Zwiebel

1-2 Teel Butterschmalz

1/2 Bund Dill

2 Seehecht Filet

1 Teel. Gemüsebrühe

1/4 Liter Wasser

100 – 150 g Sahne

1 Teel. Zitronen-Senf

Zitronen-Pfeffer

Zitronen-Salz

1 Teel. Rosen-Balsam

Zubereitung:

Gurken der Länge nach halbieren (evtl. Kerne entfernern) und in dickere Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Fett in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel darin andünsten, Gurken kurz mitdünsten. Gemüsebrühe in Wasser auflösen, aufgießen und kurz aufkochen lassen. Seehecht-Filet in Würfel schneiden, zu den Gurken geben. Das ganze mit Zitronen-Salz und Zitronen-Pfeffer würzen.

Dill waschen und klein schneiden.

Die Sahne und Zitronen-Senf einrühren und abschmecken.

Dill unterheben und mit Rosen-Balsam abschmecken.

Die Soße eventuell mit Soßenbinder eindicken.

Schmorgurken-2

Bei uns hat es ein paar Kartöffelchen dazu gegeben.

Eure Martina

Kürbis-Fisch mit Blutorangen-Balsam

Winterzeit ist auch Kürbiszeit, und zum Kürbis passen Fisch und Kokos einfach perfekt.

Zutaten:

1/2 kleinen Kürbis

4 Stangen Lauchzwiebel

2 Fisch-Filet´s

1/8 Liter Weißwein

Kokosmilch

Zitronen-Pfeffer

Zitronen-Salz

1-2 Teel. Blutorange-Balsam

Ingwer

1 Teel. Zitronen-Senf

Kurcuma

1 Tasse Reis

2 Tassen Gemüsebrühe

Zubereitung:

Den Reis in einem Topf mit etwas Öl anbraten, mit Gemüsebrühe aufgießen und auf kleiner Flamme köchel lassen bis der Reis fertig ist.

In der Zwischenzeit Kürbis und Fisch-Filet´s in Würfel, Lauchzwiebel in Scheiben schneiden.

Kürbis und Lauchzwiebel mit Öl anbraten, die Fisch-Filet´s dazugeben, mit Weißwein und Wasser ablöschen. Solange kochen bis der Fisch durch ist und der Kürbis die gewünschte Konsistenz hat.

Nun das Gericht mit Zitronen-Pfeffer, Zitronen-Salz, Ingwer, Zitronen-Senf und Kurcuma würzen.

Die Kokosmilch dazugeben umrühren und mit Blutorangen-Balsam abschmecken.

Den fertigen Reis abschmecken, gegebenfalls noch etwas würzen und zusammen mit dem Kürbis-Fisch servieren.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Kalamare mit Zitronen-Senf-Käsefüllung

Ich liebe die italienische Küche und stöbere gerne in italienischen Kochbüchern, dabei habe ich ein Rezept entdeckt, mit Anchovis gefüllten Tintenfischtuben.

Da ich keine Anchovis mag habe ich mir eine eigene Füllung ausgedacht.

Hier mein Ergebnis.

 

Zutaten:

4 Tintenfischtuben (Kalmare)

roter Naturreis

Olivenöl zum Besteichen

Füllung:

200 g Frischkäse natur

gemischte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Dill )

1 Teel. Zitronen-Senf

1 rote Paprikaschote

Zitronen-Salz

1 Stange Lauchzwiebel

Kräuter-Pfeffer

1 Ei

2 Teel. Zitronen-Balsam

Semmelbrösel

Soße:

Butter

Zitronen-Salz

1 kleine Zwiebel

1 Teel. Zitronen-Senf

etwas Sahne

Kräuter-Pfeffer 

Zubereitung:

Die Tintenfischtuben (Kalmare) waschen und zur Seite legen.

Paprikaschote, Lauchzwiebel und Kräuter klein schneiden.

Für die Füllung den Frischkäse in eine Schüssel geben,

mit der Kräutermischung, Paprika und Lauchzwiebel mischen.

 Dann das Ei und 1 Teel. Zitronen-Balsam untermischen.

Sollte die Masse zu weich sein, einfach etwas Semmelbrösel dazugeben.

Die Kalamare mit der Frischkäsemasse füllen,

mit einem weißem Küchenzwirn zunähen, mit Öl bestreichen und

 in einer Auflaufform bei 200° C ca. 30 – 40 Min backen, dabei mindestens einmal wenden.

Zwischendurch immer wieder mit Öl bestreichen.

In der Zwischenzeit die Soße und den Reis vorbereiten.

Den roten Naturreis in einem Topf mit 1 Teel. Öl 3-4 Min. anbraten, mit Gemüsebrühe aufgießen und mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen bis der Naturreis fertig ist, dann warmstellen.

Für die Soße, Butter in einem Topf schmelzen, die kleingeschnittene Zwiebel glasig andünsten, mit 1 Teel. Zitronen-Senf vermengen.

Die Sahne unterrühren und mit Zitronen-Salz, Kräuter-Pfeffer würzen, zum Schluss mit 1 Teel. Zitronen-Balsam abschmecken.

Das ganze mit dem dunklen Reis und Soße anrichten

und es sich schmecken lassen!

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Tagliatelle mit Lachs und Rosen-Balsam

Als wir vor kurzem in Venedig waren haben wir ein italienisches Restaurant entdeckt in dem ich die allerbesten Tagliatelle in meinem Leben gegessen.

Durch dieses geschmackliche Erlebniss habe ich mich auch mal an selbstgemachte Nudeln rangewagt.

Sie sind zwar nicht ganz so geworden wie die in Venedig doch auch diese schmecken einfach um einiges besser als fertig gekaufte.

Man braucht auch gar nicht viele Zutaten.

Zutaten für Nudelteig:

150 g Mehl + 150 g Hartweizengrieß

3 Eier

3 Eßl. Olivenöl

alles zusammen kräftig rühren (ca. 10 Min.) und mindestens 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen, länger ist besser.

Dann den Teig mit der Nudelmaschine ausrollen und in Streifen schneiden.

Anschließend für ca. 3 Min in Salzwasser kochen.

Fertig.

Ich habe mir gleich die doppelte Menge an Teig hergestellt, denn das was übrig geblieben ist habe ich portionsweise (ungekocht) eingefroren, das funktioniert wirklich gut.

Für das nächste Gericht braucht man die Nudeln einfach nur aus der Gefriertruhe holen und für ca. 3 Min. in kochendes Wasser geben.

Fertig.

Dazu gab es in Zitronen-Öl rausgebratenen Lachs mit Gorgonzola-Soße.

Zutaten:

2 Lachsfilet

1-2 Teel-Zitronenöl

1 kl. Zwiebel

100 – 150 g Gorgonzola

Zitronen-Pfeffer

Zitronen-Salz

Milch od. Sahne

Den Lachs würzen und in Zitronen-Öl von allen Seiten anbraten und zur Seite stellen,

 dann  die Zwiebel anbraten, Gorgonzola schmelzen lassen, Sahne oder Milch dazugeben, mit Zitronen-Pfeffer, Zitronen-Salz und Rosen-Balsam abschmecken.

 

Guten Appetit

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Tunfisch-Filet mit Zitronen-Balsam und Kartoffelsalat mit Hagebutten-Balsam

Wie Ihr ja bereits wisst, finde ich es einfach ätzend über das Fisch-Filet Zitronensaft zu träufeln, da schmecke ich immer nur den Zitronensaft und vom Fisch bleibt nichts mehr übrig, doch jetzt da ich meine Balsam-Essige habe, hat sich das geändert.

Für dieses Gericht habe ich folgende Zutaten genommen:
2 Tunfisch-Filet (gefroren)

1 Eßl. Zitronen-Öl

1 Prise Zitronen-Salz

1 Prise Zitronen-Pfeffer

1-2 Teel. Zitronen-Balsam
Zubereitung:

Die Fisch-Filet´s auftauen lassen, anschließend mit Zitronen-Salz

und Zitronen-Pfeffer würzen, kurz in Mehl wenden

und in einer Pfanne mit Zitronen-Öl rausbraten.


Kurz vor dem servieren auf den Tunfisch ein paar Tropfen Zitronen-Balsam träufeln.

Für den Kartoffelsalat:

1 kg Kartoffeln (SELMA)

2-3 Eßl. Oliven-Öl

1/2 Glas Gewürzgurken von Naturkind

(enthält keine Aromastoffe)

100 – 150 ml Gurkenwasser

Zitronen-Pfeffer

1 Prise Zitronen-Salz

2 Zwiebel

1/2 Teel. Chili-Ingwer-Senf

1/4 l heiße Gemüsebrühe

1-2 Teel. Hagebutten-Balsam

( den Tipp habe ich von einer Kundin auf der Auer-Dult bekommen)

Kartoffeln kochen und kalt abschrecken

( so lassen sie sich besser schälen)

In der Zwischenzeit die Marinade herstellen:

In eine Schüssel Zitronen-Salz, Zitronen-Pfeffer, Chili-Senf, 

Gurkenwasser, die kleingeschnittenen Gewürzgurken 

und Zwiebeln dazu geben, alles mischen.

Dann die gekochten Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden 

und alles miteinander vorsichtig mischen.

Jetzt noch die heiße Gemüsebrühe drüber gießen und unterrühren.

Etwas abkühlen lassen und ganz zum Schluss noch 

das Oliven-Öl und den Hagebutten-Balsam dazu.

 Wer keine Gemüsebrühe mag kann einfach nur heißes Wasser nehmen.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Bunte Meeresfrüchte-Pfanne
mit Rosen-Balsam

Meeresfrüchte sind eine willkommene Abwechslung auf dem Tisch und wenn es mal wieder etwas schneller gehen soll, dann mache ich gerne dieses Rezept.

 Zutaten:

500g Meeresfrüchte-Cocktail

1/2 Fenchel

je 1 rote + gelbe Paprika

1 kl. Stange Lauch

1 Kohlrabi

4 Rosenkohl

1 Teel. Tomatenmark

500 g Nudeln

2-3 Teel. Rosen-Balsam

1 Zwiebel

Zitronen-Pfeffer

1 Knoblauch-Zehe

Zitronen-Salz

Oregano

Hausgemachte Tomatensoße

Parmesankäse

Öl in der Pfanne heiß werden lassen, Zwiebel und Knoblauch anbraten. Meeresfrüchte-Cocktail  und Tomatenmark dazugeben und alles kräftig braten. Das Gemüse klein schneiden und kurz bevor die Meeresfrüchte fertig sind in die Pfanne geben. Hausgemachte Tomatensoße dazu und mit Zitronen-Salz, Zitronen-Pfeffer, Oregano würzen.

Bis die Meeresfrüchte Pfanne fertig ist, die Nudeln al dente kochen.

Alles zusammen mischen, mit Rosen-Balsam abschmecken und servieren.

Wenn ich nicht die beschriebenen Gemüsesorten im Kühlschrank habe, dann ersetze ich diese einfach durch die, die ich gerade vorrätig habe. So bekommt dieses Gericht immer wieder eine andere Note.

Am liebsten esse ich noch einen schönen gemischten Salat dazu.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Duftrosen-Salz Spezial

 Viele von euch kennen vielleicht „Ras el Hanut“, eine Gewürzmischung die in arabischen Ländern sehr verbreitet ist.

Bei uns im Europäischen Raum ist es nicht so üblich mit einer Gewürzmischung zu würzen in der Zimt enthalten ist.

In meiner Experimentier-Phase wagte ich mich auch an eine Gewürzmischung mit Zimt.

Rausgekommen ist mein  

Duftrosen-Salz Spezial,

dass ich euch heute vorstellen möchte. Ich finde es ist ein ganz besonderes Salz entstanden.

Ich habe es in alle Speisen gegeben und wollt einfach wissen wo es nicht hinein passt und zu meinem Erstaunen, egal in welches Gericht ich auch immer das Duftrosen-Salz hineingegeben habe, es passt überall.

Meine Bedenken, daß der Zimt vorschmecken würde, wurden nicht bestätigt, es war sogar das Gegenteil der Fall, nämlich der Zimt unterstreicht das Gericht und gibt den anderen Gewürzen den Vortritt.

Es eignet sich zum würzen von Fleisch,- Fisch,- Gemüse,- Reis,- Nudel und Eiergerichten, auch sehr gut für Lamm, Couscous und alle asiatischen Gerichten.

Probiert es doch einfach mal aus.

Und nicht vergessen:

Wenn Sie eine Freundin, Bekannte oder Kollegin haben,

die sich für meine Tipps interessiert: Bitte weitersagen!

Eure Martina

Wildlachs mit Bohnen
und Zitronen-Balsam

 

2 Wildlachs-Filets

Zitronen-Salz

500 g frische Bohnen

1/4 Liter Gemüsebrühe

Zitronen-Pfeffer

100 g Schinken

1 große Kartoffel

gemischter Salat

 Den Wildlachs mit Zitronen-Salz und Zitronen-Pfeffer würzen,

 in Mehl wenden und in der Pfanne mit etwa Öl rausbraten.

Die Bohnen putzen, waschen und in Gemüsebrühe weich kochen, die Kartoffel schälen und in feine Scheiben schneiden, dann in einer Grillpfanne mit etws Öl knusprig braten, so daß sie Chips ähnlich sind.

 Anschließend die weichgekochten Bohnen auf den Schinken legen und einrollen, die Röllchen nochmal kurz in der Pfanne anbraten.

Aus der Gemüsebrühe eine Soße machen mit Zitronen-Salz, Zitronen-Pfeffer und Zitronen-Balsam abschmecken, eventuell etwas eindicken und alles auf einen Teller servieren.

Einen gemischten Salat dazu fertig.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Steinbeißer – Fisch – Filet in Mandelkruste und Zitronen-Balsam

Jetzt da die Mai-Dult vorbei ist, habe ich auch wieder etwas mehr Zeit zu kochen und meinen Blog zu pflegen.

Da wir sehr gerne Fisch essen habe ich folgenes Rezept für euch rausgesucht.

Zutaten:

4 Fischfilets  (Steinbeißer) gefroren

gem. Mandeln

1 Teel. Zitronen-Senf

Prise Muskat

Sahne

Weißwein

Die Steinbeißer-Filets auftauen lassen, mit Zitronen-Salz und Zitronen-Pfeffer würzen,

mit Mehl, Ei und Mandeln pannieren.

Fett oder Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, die Fisch-Filets vorsichtig von allen Seiten goldbraun braten, aufpassen daß die Mandeln nicht anbrennen.

Die fertigen Fisch-Filets aus der Pfanne nehmen und heiß stellen.

Zitronen-Balsam-Essigzubereitung

Für die Soße Weißwein, Wasser und Sahne in die Pfanne geben, mit Zitronen-Salz, Zitronen-Pfeffer würzen, den Zitronen-Senf einrühren, eine Prise Muskat dazu geben und ganz zum Schluß 1-2 Teel. Zitronen-Balsam-Essig unter die Sahne-Soße rühren. 

Steinbeißer mit Reis und Sahnesoße

 

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Ihr meinen Blog: Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlt!

Eure Martina 

Fisch und Zitrone die zwei Unzertrennlichen

Zitrone und Fisch sind zwei die sich ganz besonders lieben, denn die Zitrone hebt den Eigengeschmack des Fisches so richtig hervor.

Heute wollte ich das wiedereinmal genau schmecken.

Im Kühlschrank hatte ich noch fertig gekochte Kartoffeln, aus denen ich leckere Bratkartoffeln machte, mit Chili-Öl angebraten, mit Kräuter-Pfeffer und Kräuter-Salz gewürzt.

Dazu gab es Mahi Mahi Fisch-Filets, die ich mit Zitronen-Pfeffer und Zitronen-Salz würzte, in Kichererbsenmehl wendete und in Zitronen-Öl rausgebraten habe.

(Mahi Mahi Fisch ist ein kräftig schmeckender Fisch aus dem Pazifischen Ozean)

Für die Soße habe ich etwas Sahne mit Wasser vermischt, ein wenig einreduzieren lassen und zum Schluß noch mit meinem Zitronen-Balsam verfeinert. 

Als Salat habe ich noch 2 kleine Tomaten und ein bischen Gurken gemischt und natürlich mit Zitronen-Salz, Zitronen-Pfeffer und Zitronen-Balsam abgeschmeckt.

Hmmmmm  das hat lecker geschmeckt.

 

Hier habe ich noch weitere Rezeptideen für euch:

Tomaten – Gurken – Salat mit Zitronen-Balsam

Zutaten für 4 Personen

1/2 Salatgurke

4 mittelgroße reife Tomaten                             

etwas Zitronen-Salz

etwas Rosen-Pfeffer

Olivenöl

Zubereitung:

Die Salatgurke und die Tomaten halbieren und in kleine Scheiben schneiden,

mit Zitronen-Salz und Rosen-Pfeffer würzen, dann den Zitronen-Balsam und das Olivenöl dazugeben und alles kurz durchmengen, dann auf einem Teller anrichten und genießen.

TIPP:

Tomaten-Mozzarella-Basilikum mit hochwertigem Olivenöl und Zitronen-Balsam

Matjes-Filet nordische Art

Zutaten 4 Personen

1 Becher Sauerrahm (250ml)

250 g Matjes-Filet

2 kl Zwiebel

1 1/2 Tel. Zitronen-Balsam

1/2 Tel. Zitronen-Saft

Zubereitung:

Die Matjes-Filet in kleine Stücke schneiden, Zwiebel klein schneiden und mit dem Sauerrahm vermengen, dann den Zitronen-Saft, Zitronen-Salz und Zitronen-Balsam dazugeben und alles vorsichtig vermengen.

 

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

ROSENBLÜTEN-BALSAM – der Aussergewöhnlichste

Rosenblüten-Balsam-Essigzubereitung

Rosen-Balsam-Essigzubereitung

Ich habe ihn mit dem Namen „der Aussergewöhnlichste“ getauft, denn er ist wirklich einer der aussergewöhnlichsten Balsam-Essige, der in jedes Gericht passt.

Eines meiner ersten Gerichte die ich mit diesem Balsam-Essig zubereitete war „Lachs in Sahnesoße mit Reis und Salat“.

Den Lachs habe ich mit Rosensalz  und Rosenpfeffer gewürzt, in Mehl gewendet und in der Pfanne in Öl rausgebraten,  für die Soße habe ich die Sahne mit etwas Wasser gemischt und in der Pfanne etwas eindicken lassen, gewürzt, und zum Schluß noch 2 Teel. Rosen-Balsam-Essig dazuggegeben, umgerührt und serviert.

Wir waren so begeistert von dieser Soße daß noch ein ganzes Stück Lachs am Teller war, doch es war keine Soße mehr da.

Durch dieses Geschmackserlebnis haben wir natürlich jedem davon erzählen müssen, denn zum Essig zum Kochen zu verwenden ist nicht unbeding alltäglich. Die meisten die wir diesbezüglich gefragt haben benutzten unseren Rosen-Balsam nur für Salate und noch nicht zum kochen.

 

Als nächstes probierte ich den Rosen-Balsam im Prosecco aus. Dazu habe ich in 1 Glas Prosecco 2-3 Teel. von dem Rosen-Balsam gegeben und mit dem Prosecco aufgegossen, das Ergebnis war, dass aussergewöhnlich gut geschmeckt hat.

Fazit: Somit kann man auch einem Sekt / Prosecco zu neuem Glanz verhelfen.

Ehrfahrungsberichte meiner Kunden:

Eine Kundin aus Selm hat auf einem Weihnachtsmarkt den Rosen-Balsam-Essig mit Prosecco ausgeschenkt und hatte mit dieser ungewöhnlichen Zusammenstellung sehr großen Anklang gefunden.

 

Eine andere Kundin  von mir aus Guxhagen hat bei ihrer Ladeneröffnung diesen Rosen-Balsam-Essig zur Begrüßung ausgeschenk und die Besucher waren sehr begeistert davon, denn es ist nicht unbedingt üblich in einen Prosecco einen Essig reinzugeben.

 

Eine Metzgerei in München hat zu Weihnachten für ihre Kunden Entenbrust in Orangensoße mit Rosen-Balsam gekocht und angeboten. Es war ein durchschlagender Erfolg. 

 

REZEPT:

Lachs in Sahne-Soße mit Rosen-Balsam

Zutaten 4 Personen

4 Scheiben Lachs-Filet (frisch oder gefroren)
1 Becher Sahne
Zitronen-Salz
Rosen-Pfeffer
1 kl. Zwiebel
Olivenöl
1-2 Tel. Rosen-Balsam

Zubereitung:

Die Lachsscheiben in Olivenöl von beiden Seiten sanft anbraten, Zwiebel dazugeben anschwitzen, mit Zitronen-Salz und Rosen-Pfeffer würzen, dann mit der Sahne aufgießen
(Sahne kann mit etwas Wasser verdünnt werden)
Zum Schluß den Rosen-Balsam in die Soße geben umrühren und genießen
Dazu passt am besten Reis.

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...