Archives

Bärlauch-Senf-Butter!

Wem Knoblauch zu heftig ist, für den ist Bärlauch, die milde Alternative, bestens geeignet.

Für meine Bärlauch-Senf-Butter habe ich folgende Zutaten verwendet:

100 g weiche Butter

1-2 Prise Garten-Kräuter-Salz

Kräuter-Garten-Pfeffer

25 g Bärlauch-Senf

1 Teel. Ingwer-Balsam

alles miteinander verrühren, abschmecken und in verschiedene Förmchen füllen.

Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Bärlauch-Senf-Butter schmeckt ganz besonders gut auf Steaks, eine tolle Alternative zu Kräuter-Butter.

Auch einfach auf´s Brot mit Kräuter, über Nudeln, in die Gemüsepfanne, zu Fisch und in alle Gerichte mit einer Knoblauchnote.

Und nicht vergessen:

Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten, freue ich mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Sauerkraut-Kartoffeln
mit Ingwer-Balsam!

 Kartoffeln schmecken gut, sind dank ihres Stärkegehalts lange sättigend und liefern wertvolles Eiweiß.

 Mein heutiges Rezept kann sehr gut als Hauptgericht oder auch als Beilage verwendet werden.

Zutaten für 4 Personen:

8 vorwiegend festkochende Kartoffeln (a`ca. 150g)

 500 g Sauerkraut

 4 Paprikawürste

3 Stangen Lauchzwiebel

2 rote Spitzpaprika

1 gestrichenen Teel. Speisestärke

250 g Quark

Schnittlauch, Petersilie, Basilikum

2 Teel. Zitronen-Senf

150 g saure Sahne

Kräuter-Garten-Pfeffer

Kräuter-Salz

2 Teel. Ingwer-Balsam

Zubereitung:

Kartoffeln gründlich waschen, mit Salz, Kümmel würzen und zugedeckt ca. 30 Min. kochen, kalt abschrecken und warmstellen.

Paprikawürste und Paprikaschote in Würfel, Lauchzwiebel in Scheiben schneiden.

Paprikawürste und Lauchzwiebel in einer Pfanne (evtl. mit etwas Öl) anbraten, Sauerkraut mit andünsten und ca 20 Min zugedeckt schmoren lassen.

In der Zwischenzeit Schnittlauch, Petersilie, Basilikum waschen und fein schneiden.

Vom Schnittlauch etwas für die Garnitur zur Seite stellen, den Rest der Kräuter in den Quark geben und glatt rühren, mit Kräuter-Garten-Pfeffer, Kräuter-Salz,  1 Teel. Zitronen-Senf und 1 Teel. Ingwer-Balsam  würzen und zur Seite stellen.

Anschließend die Paprikawürfel unter das Sauerkraut heben, mit 1 Teel. Zitronen-Senf, Kräuter-Garten-Pfeffer,  Kräuter-Salz und 1 Teel. Ingwer-Balsam würzen, Speisestärke und Saure Sahne miteinander glatt rühren und unter das Sauerkraut rühren, noch 2-3 Min. köcheln lassen

Anrichten:

Kartoffeln längs einschneiden und leicht auseinander drücken.

Mit Sauerkraut füllen und einen Klecks Kräuter-Quark drauf verteilen, mit Schnittlauch garnieren.

Guten Appetit

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Kohlrabi-Gratin mit Himbeer-Balsam – überbacken.

Ich liebe Gerichte die mit Käse überbacken werden, heute habe ich ein Kohlrabi- Kartoffel-Gratin mit Schinken für euch vorbereitet.

Zutaten:

2-3 mittlere Kohlrabi

200-300 g gekochte Kartoffeln

150 – 200 g gekochten Schinken

Kräuter-Salz

1 Becher Sahne

2 Eier

Kräuter-Pfeffer

250 – 500 ml Gemüsebrühe

1 Teel. Rosenblüten-Senf

geriebenen Käse

2 Teel. Himbeer-Balsam

Semmelbrösel

Butterflocken

Zubereitung:

Als erstes Kartoffeln kochen (oder schon gekochte verwenden) Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und in Gemüsebrühe blanchieren, dann die Gemüsebrühe vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Abwechselnd Kohlrabi, Kartoffeln-Scheiben und Schinken in eine Auflaufform schichten, zwischendurch immer wieder mit Kräuter-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen.

Die letzte Schicht sollte aus Schinken bestehen.

 Die Sahne mit den Eiern und dem Rosenblüten-Senf verquirlen und die restliche abgekühlte Gemüsebrühe unterrühren, abschmecken, den Himbeer-Balsam dazugeben, nochmals kurz rühren und über das Gemüse geben und zum Schluss den feingeriebenen Käse darauf verteilen, Semmelbrösel darüberstreuen und ein paar Butterflocken noch obendrauf setzen ( gibt eine schönere Kruste).

 Das Ganze für ca 20 – 30 Min bei 200° C in den Backofen zum überbacken geben.

 Bis der Auflauf überbacken ist, kann man noch einen schönen gemischten Salat vorbereiten.

Ich wünsche Guten Appetit und freue mich von Dir zu hören.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina  

Spargel mit Schinken und
Himbeer-Balsam

Eins meiner ersten Gerichte das ich zubereite, wenn die Spargelzeit angefangen hat, ist einer der Klassiker unter den Rezepten.

Ich nehme meistens die Klasse 2, die ist zwar etwas dünner als die Klasse 1 doch dafür aber auch nicht holzig.

Meinen Spargel koche ich immer in Gemüsebrühe und nicht wie in vielen anderen Rezepten in Salzwasser, das hat den Vorteil das alle Geschmacksstoffe vom Spargel in der Soße bleiben, und außerdem schmeckt der Spargel meiner Meinung nach besser.

Zutaten:

500 g Spargel

ca. 200 g gekochten Schinken

1/2 Teel. Zitronen-Senf

1/2 – 1 Becher Sahne

Kräuter-Pfeffer

1/2 – 1 Liter Gemüsebrühe

Kräuter-Salz

1-2 Teel. Himbeer-Balsam

Spargel schälen, waschen und in Gemüsebrühe weich kochen, anschließend den Spargel rausnehmen, und je nach Größe des Schinkens, 3 – 5 Stangen in jedes Schinkenblatt einwickeln.

In die Gemüsebrühe die Sahne geben, mit Kräuter-Salz, Kräuter-Pfeffer und Zitronen-Senf würzen, evtl. etwas mit Speisestärke eindicken und zum Schluss mit dem Himbeer-Balsam abschmecken.

Den eingewickelten Spargel zurück in die Soße legen, Herd ausschalten, Deckel drauf und ca. 5 Min ziehen lassen, damit der Schinken auch etwas warm wird.

Dazu hat es bei uns Bratkartoffeln gegeben.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Selbstgemachte Tomatensoße mit Ingwer-Balsam

Jetzt ist die beste Zeit um sich ein paar Gläser Tomatensoße selber zu kochen. Die Tomaten haben ein richtig gutes Aroma und wenn man nicht gerade die allerschönsten Tomaten raussucht, die ohne Makel und schnittfest sind, sondern darauf achtet daß sie einen sehr guten Geschmack haben und auch weich sein dürfen, dann gelingt und schmeckt die Tomatensoße bestimmt richtig gut.

Bei meiner selbstgemachten Tomatensoße weiss ich was alles drin ist und sie schmeckt einfach um einiges besser als die vielen angebotenen Fertigsoßen.

Ich habe gleich einen großen Topf gekocht, denn dann habe ich immer eine Soße wenn ich sie brauche.

Meine Zutatenliste:

1 Kiste Eiertomaten

(oder auch eine andere sehr geschmackvolle Sorte)

bei mir sind 7,5 kg geputzte Tomaten rausgekommen

5 Eßl. Gemüsebrühpulver

5 gr. Zehen Knoblauch

4 gr. Zwiebeln

Oregano, Kräuter-Pfeffer,

scharfer Paprika, Kräuter-Salz

2-3 Eßl Ingwer-Balsam

 

Eiertomaten ungeputzt

die Gemüsebrühe hineingeben und umrühren,

mit Zwiebeln und Knoblauch

 

geschälte Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, wenn die Tomaten weich sind dann mit Mixstab alles pürrieren und mit den verschiedenen Gewürzen würzen,

abgefüllt

 vor dem Abfüllen den Ingwer-Balsam dazugeben und alles in saubere, heiß ausgespülte Gläser einfüllen, Deckel drauf und dann auf den Kopf stellen damit sich ein Vakuum bilden kann und die Gläser haltbar sind.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Bärlauch-Nudeln mit Tunfisch und
Rosen-Marillen-Balsam

Bärlauch findet man jetzt überall, man kann ihn kaufen oder auch selber sammeln.

Da ich sehr gut weiß wie Bärlauch aussieht und auch den Unterschied zu Maiglöckchen kenne, sammle ich meinen Bärlauch immer selbst. Ich friere die frischen, gewaschenen und kleingeschnittenen Blätter gerne ein (das funktioniert übrigens ausgezeichnet) und kann somit bei Bedarf immer etwas aus dem Gefrierfach rausnehmen und verschiedene Köstlichkeiten selber machen.

Heute möchte ich euch meine Bärlauch-Nudeln vorstellen.

Dazu braucht Ihr:

500 g Nudeln al dente gekocht

1 Dose Tunfisch in Öl oder Wasser je nach Geschmack

Kräuter-Pfeffer

2 Bund Bärlauch feingeschnitten

Kräuter-Salz

2 kleine Zwiebel

1 Teel. Bärlauch-Senf

Weißwein 

Tomatenmark

1-2 Teel. Rosen-Marillen-Balsam

 Die Zwiebeln klein schneiden und in Öl anbraten, den Tunfisch dazugeben, den kleingeschnittenen Bärlauch kurz mit anbraten, mit Weißwein ablöschen, den Bärlauch-Senf dazu und mit Tomatenmark einreduzieren lassen, mit Kräuter-Pfeffer und Kräuter-Salz würzen und kurz vor dem servieren den Rosen-Marillen-Balsam dazugeben, umrühren, die gekochten Nudeln unterheben und es sich schmecken lassen.

Dazu passt auch sehr gut ein gemischter Salat.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Fisch und Zitrone die zwei Unzertrennlichen

Zitrone und Fisch sind zwei die sich ganz besonders lieben, denn die Zitrone hebt den Eigengeschmack des Fisches so richtig hervor.

Heute wollte ich das wiedereinmal genau schmecken.

Im Kühlschrank hatte ich noch fertig gekochte Kartoffeln, aus denen ich leckere Bratkartoffeln machte, mit Chili-Öl angebraten, mit Kräuter-Pfeffer und Kräuter-Salz gewürzt.

Dazu gab es Mahi Mahi Fisch-Filets, die ich mit Zitronen-Pfeffer und Zitronen-Salz würzte, in Kichererbsenmehl wendete und in Zitronen-Öl rausgebraten habe.

(Mahi Mahi Fisch ist ein kräftig schmeckender Fisch aus dem Pazifischen Ozean)

Für die Soße habe ich etwas Sahne mit Wasser vermischt, ein wenig einreduzieren lassen und zum Schluß noch mit meinem Zitronen-Balsam verfeinert. 

Als Salat habe ich noch 2 kleine Tomaten und ein bischen Gurken gemischt und natürlich mit Zitronen-Salz, Zitronen-Pfeffer und Zitronen-Balsam abgeschmeckt.

Hmmmmm  das hat lecker geschmeckt.

 

Hier habe ich noch weitere Rezeptideen für euch:

Tomaten – Gurken – Salat mit Zitronen-Balsam

Zutaten für 4 Personen

1/2 Salatgurke

4 mittelgroße reife Tomaten                             

etwas Zitronen-Salz

etwas Rosen-Pfeffer

Olivenöl

Zubereitung:

Die Salatgurke und die Tomaten halbieren und in kleine Scheiben schneiden,

mit Zitronen-Salz und Rosen-Pfeffer würzen, dann den Zitronen-Balsam und das Olivenöl dazugeben und alles kurz durchmengen, dann auf einem Teller anrichten und genießen.

TIPP:

Tomaten-Mozzarella-Basilikum mit hochwertigem Olivenöl und Zitronen-Balsam

Matjes-Filet nordische Art

Zutaten 4 Personen

1 Becher Sauerrahm (250ml)

250 g Matjes-Filet

2 kl Zwiebel

1 1/2 Tel. Zitronen-Balsam

1/2 Tel. Zitronen-Saft

Zubereitung:

Die Matjes-Filet in kleine Stücke schneiden, Zwiebel klein schneiden und mit dem Sauerrahm vermengen, dann den Zitronen-Saft, Zitronen-Salz und Zitronen-Balsam dazugeben und alles vorsichtig vermengen.

 

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...