Archives

Designer Schal mit gestrickter Rose.

Diesen Schal habe ich bei Ravelry von Pam Powers

gesehen und mich gleich in ihn verliebt.

Da die Anleitung auf englisch ist, hat es ein wenig gedauert bis ich verstanden habe was gemeint war, doch dann war der Schal ziemlich einfach zu stricken.

 Doch dann war die Rose dran, die ich einfach nicht kapiert habe, auch mit allen Übersetzungen und Hilfe von Freunden konnte ich es nicht rausbringen, ich hab´s einfach nicht verstanden was da gemeint war.

In meiner Verzweiflung habe ich dann die Autorin angeschrieben und die hat mich auf dieses Buch verwiesen aus der sie selbst die Anleitung raus hat und siehe da es hat auch bei mir geklappt.

 Jetzt da es wieder kälter wird sieht dieser Schal einfach Klasse aus und was auch ganz wichtig ist er wärmt auch richtig schön.

 Und: Falls Ihnen dieser Blog gefällt, freue ich mich,
wenn Sie Rosen-Delikat-Essen an Freundinnen und Bekannte weiterempfehlen!

Eure Martina

Schal, Mütze und Co

In letzter Zeit hat mich das Strick – Fieber wieder gepackt und deshalb möchte ich euch einfach ein paar meiner neuen Schätze, die entstanden sind, zeigen.

Ein Angora-Loop-Schal in meinem Lieblingsmuster dem Netzpatent, herrlich kuschellig weich und unglaublich warm.

Hier habe ich meine letzten Angora-Resten verstrickt.

Dieser blaue Loop-Schal ist entstanden, weil ich 3 verschiedene einzelne Knäuel Wolle übrig hatte.

 Das Muster ist total einfach und gefunden habe ich es bei Austermann

Modell 132 Murano

Dann einen Zopfmuster-Schal (eigener Entwurf) mit passenden Stulpen

wieder aus Rest-Wolle

ich habe 2 verschiedene Farben von der gleichen Wolle miteinander verstrickt, von der violetten Wolle hatte ich etwas mehr als von rosa, ist das Mittelstück nur einfarbig.

Die Stulpen habe ich etwas länger gestrickt (allerdings ohne Zopfmuster, denn die sind vor dem Schal entstanden) damit sie um die Handgelenk schön warm sind, alle die ich mir angesehen haben waren einfach zu kurz und da friert man ja gleich, ich zumindest.

Und damit es bei der Kälte auch schön warm ist am Kopf, habe ich noch eine Pudelmütze gestrickt.

 Die Anleitung findet Ihr bei brigitte.de

auch wieder ganz einfach und vor allen Dingen ist das ein Schnitt der wirklich jedem steht.

Bei mir in meiner Malgruppe hat mittlerweilen jeder so eine Mütze gestrickt und alle sind begeistert.

Und nicht vergessen:
Wenn Sie eine Freundin, Bekannte oder Kollegin haben,  die sich für meine Tipps interessiert: Bitte weitersagen!

Eure Martina

Rotes Dreiecktuch –
Aller guten Dinge sind Drei!

das kann ich auch behaupten,

denn als ich dieses Tuch gesehen habe,

hat es mich gleich richtig fasziniert,

so daß ich es nachstricken mußte. 

Gesehen habe ich es zum ersten Mal bei

Rosenduft und Maschenzauber

Das Erste habe ich in rosa gestrickt,

das bin ich an meine Mama losgeworden. 

Das Zweite habe ich in blau gestrickt und das ist genau zum Geburtstag meiner Schwiegermutter fertig geworden,

also war das auch wieder weg

und 

das Dritte habe ich dann doch endlich für mich stricken können und zwar in Rot.

Hier mein Ergebnis:

von vorne

 

das Muster

 Durch die langen Vorderteile schmiegt sich das Dreieckstuch richtig an den Schultern an. Man kann damit auch sehr gut verschiedene Arbeiten verrichten ohne daß es gleich von der Schulter rutscht.

Für alle die das Tuch auch nachstricken möchten,

gibt es  hier die Anleitung.

von hinten

Viel Spass beim nachstricken.

Und: Falls Ihnen dieser Blog gefällt,

freue ich mich,

wenn Sie Rosen-Delikat-Essen an

Freundinnen und Bekannte weiterempfehlen!

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...