Die schöne Münchnerin am Stadtgründungsfest 2012 in München

Letztes Wochenende, 16.06. – 17.06.12, war hier in München

wieder das Stadtgründungsfest mit vielen Ausstellern und Veranstaltungen.

Bei super Wetter kamen viele Besucher.

Der Verein „Die schöne Münchnerin e.V.“ war auch mit einem Stand vertreten.

Die Damen tragen das Münchner Bürgergwand aus der 1. Hälfte

des 19. Jahrhunderts zur Biedermeierzeit,

die alle selbst genäht und bestickt wurden.

Sie setzen sich auch ein, damit die alten Traditionen der Handarbeit nicht in Vergessenheit geraten.

So werden die verschiedensten Techniken gezeigt

z.B. Spitzen häkeln, Perlenstricken, Occhi, Mieder nähen, Klöppeln, Riegelhaube sticken usw.

Hier wird die Kunst des Perlenstrickens, der Strickliesel und des Spitzen häckeln gezeigt.

 

 

Hier zeigen die Damen wie ein Mieder struktuiert wird, und was Occhi ist.

 

Klöppeln die alte Spitzenkunst

Ich bin eine Riegelhaube

wunderschön

 Kunstvoll nach alten Mustern gestickt.

Wie man sieht gibt es viele verschiedene Möglichkeiten

sich mit traditioneller Handarbeit zu beschäftigen und einiges Neues auszuprobieren.

Ich wünsche dabei ganz viel Spass.

 

Und: Falls Ihnen dieser Blog gefällt, freue ich mich,wenn Sie Rosen-Delikat-Essen an Freundinnen und Bekannte weiterempfehlen!

Eure Martina

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen