Unvergleichbare selbstgemachte Ravioli, gefüllt mit Maronen!

Wir lieben Pasta, und wenn sie dann auch noch selbstgemacht ist, ganz besonders.

OK,

es ist schon ein wenig Aufwand dabei bis die gefüllten Ravioli fertig sind,

doch das Ergebnis spricht für sich.

 

Ich hab da noch einen Tipp für euch: siehe ganz am Schluss:

 

 

Zutaten:

Pasta-Teig:

400 g Dinkelmehl Typ 630

100 g Hartweizenmehl

4 Eier ( 230 g )

 

Für die Maronen-Füllung:

1 EL Butter

400 g gekochte Maronen

1 Knoblauchzehe

250 g Ricotta

Duftrosen-Salz

Rosen-Pfeffer

1 Eiweiß

1 Schalotte

Kurkuma

Ingwer

Thymian

Petersilie

Basilikum

Sahne

Rosen-Balsam

 

Zubereitung:

Für den Pastateig Mehl, Hartweizenmehl und Eier zu einem glatten Teig verkneten,

dann in Frischhaltefolie einwickeln und ca 60 Minuten ruhen lassen.

 

In der Zwischenzeit die Maronen-Füllung vorbereiten.

Dazu die Maronen, Knoblauch und Schalotte in kleine Würfel schneiden,

Butter schmelzen, Knoblauch und Schalotte kurz glasig dünsten.

Das ganze etwas abkühlen lassen und mit den Maronen und Ricotta mischen,

mit Duftrosen-Salz, Rosen-Pfeffer und den Kräutern würzen

und mit Rosen-Balsam abschmecken.

Das Eiweiß verquirlen.

Den Pastateig portionsweise mit einer Nudelmaschine oder

einem Nudelholz jeweils in 2mm dünne Bahnen ausrollen.

Im Abstand von 5cm je 1 TL Maronen-Füllung auf den Teig geben.

Zwischen der Füllung den Teig mit etwas Eiweiß bestreichen

und alles mit einer weiteren Bahn bedecken

und jeweils um die Füllung gut andrücken.

Mit einem runden Ravioliausstecher vorsichtig ausstechen.

 

Wer wenig Zeit hat, kann das Rezept auch sehr gut in einzelnen Schritten vorbereiten.

Zum Beispiel:

Den Pasta-Teig am Vormittag machen, denn der muß ja sowieso ruhen.

Am Nachmittag die Maronen-Füllung zusammen mischen,

  entweder am Abend oder am nächsten Tag die Ravioli ausrollen und füllen.

 

 

Eure Martina

Und nicht vergessen:
Wenn euch meine Rezepte ansprechen und eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
freue ich mich wenn Du meinen Blog weiterempfiehlst!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen