Tag-Archiv | Hibiskus-Salz

Kartoffel-Rote-Beete-Suppe mit Hibiskus-Balsam

Hibiskus schmeckt fruchtig, hat eine säuerlich-frische Note

und passt sehr gut zum erdigen Geschmack der Roten-Beete.

Zutaten:

300g gekochte Kartoffeln

200g gekochte Rote-Beete

6-8g Hibiskusblüten gem.

1 rote Zwiebel

Hibiskus-Salz

Muskat frisch gerieben

1-2 Teel. Hibiskus-Balsam

100g Saure Sahne oder Creme fraiche

350 ml Gemüsebrühe

Kräuter-Pfeffer

1 Teel. Olivenöl

Zubereitung:

Zwiebel, Kartoffel und Rote Beete schälen und klein schneiden.

Die Zwiebel in Olivenöl glasig schwitzen,

die Kartoffeln und Rote Beete dazugeben,

kurz andünsten und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren,

mit Hibiskus-Salz, Kräuter-Pfeffer würzen.

Die Hibiskusblüten im Blitzhacker möglichst fein zerkleinern und durch sieben,

das Pulver in die Suppe einrühren.

Anschließend mit Hibiskus-Balsam abschmecken.

Die Suppe in eine Tasse schöpfen,

Muskat drauf reiben und in jede Portion etwas saure Sahne

oder Creme fraiche spiralförmig einrühren und heiß servieren.

 

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

 Eure Martina

Reisauflauf mit Hibiskus-Balsam

In letzter Zeit haben wir nicht so viele Äpfel gegessen

wie wir auf Vorrat hatten,

also mußte ein Teil davon verarbeitet werden,

dazu habe ich in meiner Rezept-Kiste

gekramt und diesen leckeren Reisauflauf entdeckt.

Du brauchst dafür:

250 g Milchreis

1 l Milch

20 g Hibiskus-Zucker

50 g Zucker

1 Prise Hibiskus-Salz

50-150 g Rosinen

3 Teel. Hibiskus-Balsam

ca. 1 kg Äpfel

Zimt-Zucker-Mischung

Die Milch mit dem Zucker und Hibiskus-Zucker

verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Dann den Milchreis in der Milch langsam weich kochen lassen,

vorsicht daß er nicht anbrennt, immer mal wieder umrühren!

 In der Zwischenzeit die Äpfel schälen,

entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Rosinen, Äpfel, Hibiskus-Salz und den Hibiskus-Balsam

mit dem Milchreis mischen,

und alles in eine große Auflaufform,

oder in viele kleine Förmchen verteilen,

die Zimt-Zucker-Mischung drüberstreuen,

ein paar Butterflöckchen noch darauf verteilen

und bei ca. 180° – 200 ° C im Backofen 30 Min. backen.

Als Dessert mit Sahne, oder als Hauptgericht

mit Vanille-Soße serviert eine Köstlichkeit.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Überbackener Gemüseauflauf im Wellenmuster

Zutaten:

4 mittlere Kartoffeln

2 Paprikaschoten

1/2 Gurke

4 Tomaten

1 Becher Sahne oder Schmand

2 Eier

geriebenen Käse

Hibiskus-Salz

Rosen-Pfeffer

1-2 Teel. Ingwer-Balsam

Wie bringe ich ein Wellen,- oder Gittermuster in mein Gemüse?

 Ganz einfach: mit einem Wellen- und Waffelschneider.

Das geputzte und geschälte Gemüse einfach bei jedem schneiden

um ein viertel drehen, somit entsteht dieses Wellenmuster!

 Das ganze Gemüse ( ausser den Tomaten)

mit dem Wellenschnitt vorbereiten und in eine Pfanne

oder Auflaufform schichten, zum Schuß die Tomaten drauflegen,

dann die Eier mit der Sahne und den Gewürzen verquirrlen,

den Ingwer-Balsam dazu und über das Gemüse gießen,

mit Käse bestreuen

und im Backofen bei 200°C  30- 40 Min überbacken.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Gefüllte Krautwickerl (Kohlrouladen) mit Reis und Hibiskus-Balsam

Klassische Krautwickerl werden mit Hackfleisch gefüllt,

darauf hatte ich jedoch keine Lust,

also mußte eine andere Füllung her.

Da in meinem Kühlschrank immer verschiedene Gemüsesorten vorhanden sind,

war das gar kein Problem.

Also ran an das Gemüse waschen, putzen und klein schneiden.

Zutaten:

8 – 10 große Weißkrautblätter

1 große Tasse Reis und 2 große Tassen Wasser

 

Für die Füllung:

2 rote Spitz-Paprika

1 kleine Stange Lauch

200 g Karotten

1 Zwiebel

Hibiskus-Salz

Kräuter-Pfeffer

Chili

Rosmarin

2 Teel. Hibiskus-Balsam-Essig

2-3 El Rosmarin-Öl (oder Sonnenblumenöl)

Den Reis in einen Topf mit 2-3 El Chili-Öl solange anbraten

bis er leicht bräunlich wird,

dann mit der doppelten Menge Wasser aufgießen,

etwas Brühwürfel dazugeben,

Deckel drauf und bei kleiner Hitze den Reis solange garen

bis kein Wasser mehr im Topf ist. Aufpassen daß er nicht anbrennt.

Weißkrautblätter waschen und putzen.

Wasser erhitzen und die Weißkrautblätter für wenige Minuten blanchieren,

herausnehmen, mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.

Zwiebel schälen und in Würfel schneiden,

Karotten waschen, putzen und zunächst in etwa 5 cm lange Stücke,

dann in feine Streifen schneiden.

Den Lauch ebenfalls waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden.

Paprika in feine Würfel schneiden.

In einer Pfanne  das Rosmarin-Öl heiß werden lassen,

dann nacheinander Zwiebel, Karotten, Lauch und Paprika

dazugeben und solange braten bis alles noch leicht bissfest ist.

Das ganze mit Hibiskus-Salz, Chili, Kräuter-Pfeffer

und etwas Rosmarin abschmecken.

Zum Schluß noch 1-2 Teel. Hibiskus-Balsam-Essig dazu geben,

umrühren und die Pfanne vom Herd nehmen.

Nun die vorbereiteten Weißkraut-Blätter

mit dem Gemüse füllen und zusammenrollen,

dabei darauf achten, daß die Füllung im Blatt bleibt.

Mit einem Zwirn zusammenbinden oder Rouladen-Spangen verwenden.

Sollte von der Gemüse-Füllung noch etwas übrig sein, diese zur Seite stellen.

Öl erhitzen, Krautwickerl von allen Seiten goldbraun anbraten,

mit etwas Wasser aufgießen und zugedeckt

noch ca. 10 Minuten schmoren lassen.

Die Krautwickerl herausnehmen und auf eine vorgewärmte Platte legen.

Den Bratenfond mit Sahne binden und zum Schluß

1-2 Teel. Hibiskus-Balsam-Essig dazugeben, umrühren und anrichten.

 

Sollte von der Gemüse-Füllung und vom Reis noch etwas übrig sein,

einfach alles miteinander mischen,

1 Ei für die Bindung dazu und in der Pfanne

Gemüse-Reis-Pflanzerl rausbraten.

Reispflanzerl

Einfach genießen.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina