Tag Archive | Kräuter-Pfeffer

Mein Salatdressing

Auf der Auer-Dult bin ich immer wieder gefragt worden wie ich meine Salatsoße mache.

Hier mein Rezept für euch.

Ich nehme folgende Zutaten:

Kräuter-Garten-Pfeffer

Duftrosensalz-Spezial

1 Teel. Mango-Senf

1-2 Teel. Mango-Balsam

1-2 Teel. Rosen-Marille-Balsam

etwas Wasser

Kürbiskernöl

Ich habe meinen Kräuter-Garten-Pfeffer in eine Pfeffermühle umgefüllt, denn mit der Pfeffermühle kann ich besser dosieren.

Meine Zubereitung für 2 Personen:

Ich reibe etwas Kräuter-Garten-Pfeffer in die Schüssel, gebe 1 Schäufelchen Duftrosensalz-Spezial dazu und mische das ganze mit Mango-Senf. Dann kommt mein Mango und Rose-Marille-Balsam dazu, wieder verrühren, das ganze mit etwas Wasser auffüllen.

Bei mir kommen zuerst Tomaten, Gurken und Salat in die Schüssel und kurz vor dem servieren gebe ich das Kürbiskernöl über den Salat, dann mische ich alles.

Wenn wir den Salat gegessen haben bekommt mein Mann immer die Salatsoße zu trinken.

So lieben wir unseren Salat, vielleicht habe ich euch damit auch ein bisschen anstecken können es so auszuprobieren.

Eure Martina

Bärlauch-Senf-Butter!

Wem Knoblauch zu heftig ist, für den ist Bärlauch, die milde Alternative, bestens geeignet.

Für meine Bärlauch-Senf-Butter habe ich folgende Zutaten verwendet:

100 g weiche Butter

1-2 Prise Garten-Kräuter-Salz

Kräuter-Garten-Pfeffer

25 g Bärlauch-Senf

1 Teel. Ingwer-Balsam

alles miteinander verrühren, abschmecken und in verschiedene Förmchen füllen.

Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Bärlauch-Senf-Butter schmeckt ganz besonders gut auf Steaks, eine tolle Alternative zu Kräuter-Butter.

Auch einfach auf´s Brot mit Kräuter, über Nudeln, in die Gemüsepfanne, zu Fisch und in alle Gerichte mit einer Knoblauchnote.

Und nicht vergessen:

Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten, freue ich mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Salat mit Schinken einmal anders!

Ich hole mir sehr gerne Anregungen aus den verschiedensten Zeitschriften und Kochbüchern, dabei interessieren mich die Bilder viel mehr als die Rezepte, denn dafür probiere ich viel zu gerne aus.

Auf unserem Bauernmarkt habe ich eine interessante Salat-Mischung entdeckt die sich Asia-Mischung nennt.

Sie schmeckt leicht würzig-scharf und eignet sich hervorragen für diese Röllchen.

Zutaten:

Asia-Salat-Mischung

(oder auch jede andere Sorte Salat)

1 Scheibe Schinken  pro Glas

(Schwarzwälder, Parma, Serano…….)

1-2 Scheiben Bergkäse oder Parmesan gehobelt.

Zutaten Dressing:

Wiesenblüten-Salz

1 Teel. Mango-Senf

1-2 Teel. Mango-Balsam

1-2 Teel. Rosen-Marille-Balsam

1-2 Teel. Kürbiskernöl

Zubereitung:

Die Asia-Salat-Mischung waschen und trocken schütteln.

In eine Scheibe Schinken etwas Salat und 1-2 Scheiben gehobelten Bergkäse einrollen, sodass am oberen Rand noch einige Salatblätter und Käse zu sehen sind, das ganze mit Zahnstocher fixieren.

Für das Dressing:

In einer Schüssel Mango-Senf mit Kräuter-Garten-Pfeffer, Wiesenblüten-Salz, Mango-Balsam und Rosen-Marillen-Balsam verrühren, mit etwas Wasser verdünnen und mit Kürbiskernöl abschmecken.

Das fertige Salat-Dressing in kleine Gläschen verteilen, die Salat-Röllchen einhängen und servieren.

Diese Salat-Röllchen sehen sehr gut auf jeder Tafel als Vorspeise aus, ob Geburtstagsfeier, Garten-Party oder einfach als Hingucker vor dem Hauptgericht.

Sie sind schnell gemacht, sehen klasse aus und schmecken phantastisch.

Viel Spass beim nachmachen.

Und nicht vergessen:

Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten, ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Kartoffel-Rote-Beete-Suppe
mit Hibiskus-Balsam

Hibiskus schmeckt fruchtig, hat eine säuerlich-frische Note und passt sehr gut zum erdigen Geschmack der Roten-Beete.

Zutaten:

300g gekochte Kartoffeln

200g gekochte Rote-Beete

6-8g Hibiskusblüten gem.

1 rote Zwiebel

Vanille-Salz

Muskat frisch gerieben

1-2 Teel. Hibiskus-Balsam

100g Saure Sahne oder Creme fraiche

350 ml Gemüsebrühe

Kräuter-Pfeffer

1 Teel. Olivenöl

Zubereitung:

Zwiebel, Kartoffel und Rote Beete schälen und klein schneiden.

Die Zwiebel in Olivenöl glasig schwitzen, die Kartoffeln und Rote Beete dazugeben, kurz andünsten und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Vanille-Salz, Kräuter-Pfeffer würzen.

Die Hibiskusblüten im Blitzhacker möglichst fein zerkleinern und durchsieben, das Pulver in die Suppe einrühren.

Anschließend mit Hibiskus-Balsam abschmecken.

Die Suppe in eine Tasse schöpfen, Muskat drauf reiben und in jede Portion etwas saure Sahne oder Creme fraiche spiralförmig einrühren und heiß servieren.

 

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

 Eure Martina

Kalamare mit Zitronen-Senf-Käsefüllung

Ich liebe die italienische Küche und stöbere gerne in italienischen Kochbüchern, dabei habe ich ein Rezept entdeckt, mit Anchovis gefüllten Tintenfischtuben.

Da ich keine Anchovis mag habe ich mir eine eigene Füllung ausgedacht.

Hier mein Ergebnis.

 

Zutaten:

4 Tintenfischtuben (Kalmare)

roter Naturreis

Olivenöl zum Besteichen

Füllung:

200 g Frischkäse natur

gemischte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Dill )

1 Teel. Zitronen-Senf

1 rote Paprikaschote

Zitronen-Salz

1 Stange Lauchzwiebel

Kräuter-Pfeffer

1 Ei

2 Teel. Zitronen-Balsam

Semmelbrösel

Soße:

Butter

Zitronen-Salz

1 kleine Zwiebel

1 Teel. Zitronen-Senf

etwas Sahne

Kräuter-Pfeffer 

Zubereitung:

Die Tintenfischtuben (Kalmare) waschen und zur Seite legen.

Paprikaschote, Lauchzwiebel und Kräuter klein schneiden.

Für die Füllung den Frischkäse in eine Schüssel geben,

mit der Kräutermischung, Paprika und Lauchzwiebel mischen.

 Dann das Ei und 1 Teel. Zitronen-Balsam untermischen.

Sollte die Masse zu weich sein, einfach etwas Semmelbrösel dazugeben.

Die Kalamare mit der Frischkäsemasse füllen,

mit einem weißem Küchenzwirn zunähen, mit Öl bestreichen und

 in einer Auflaufform bei 200° C ca. 30 – 40 Min backen, dabei mindestens einmal wenden.

Zwischendurch immer wieder mit Öl bestreichen.

In der Zwischenzeit die Soße und den Reis vorbereiten.

Den roten Naturreis in einem Topf mit 1 Teel. Öl 3-4 Min. anbraten, mit Gemüsebrühe aufgießen und mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen bis der Naturreis fertig ist, dann warmstellen.

Für die Soße, Butter in einem Topf schmelzen, die kleingeschnittene Zwiebel glasig andünsten, mit 1 Teel. Zitronen-Senf vermengen.

Die Sahne unterrühren und mit Zitronen-Salz, Kräuter-Pfeffer würzen, zum Schluss mit 1 Teel. Zitronen-Balsam abschmecken.

Das ganze mit dem dunklen Reis und Soße anrichten

und es sich schmecken lassen!

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Sauerkraut-Kartoffeln
mit Ingwer-Balsam!

 Kartoffeln schmecken gut, sind dank ihres Stärkegehalts lange sättigend und liefern wertvolles Eiweiß.

 Mein heutiges Rezept kann sehr gut als Hauptgericht oder auch als Beilage verwendet werden.

Zutaten für 4 Personen:

8 vorwiegend festkochende Kartoffeln (a`ca. 150g)

 500 g Sauerkraut

 4 Paprikawürste

3 Stangen Lauchzwiebel

2 rote Spitzpaprika

1 gestrichenen Teel. Speisestärke

250 g Quark

Schnittlauch, Petersilie, Basilikum

2 Teel. Zitronen-Senf

150 g saure Sahne

Kräuter-Garten-Pfeffer

Kräuter-Salz

2 Teel. Ingwer-Balsam

Zubereitung:

Kartoffeln gründlich waschen, mit Salz, Kümmel würzen und zugedeckt ca. 30 Min. kochen, kalt abschrecken und warmstellen.

Paprikawürste und Paprikaschote in Würfel, Lauchzwiebel in Scheiben schneiden.

Paprikawürste und Lauchzwiebel in einer Pfanne (evtl. mit etwas Öl) anbraten, Sauerkraut mit andünsten und ca 20 Min zugedeckt schmoren lassen.

In der Zwischenzeit Schnittlauch, Petersilie, Basilikum waschen und fein schneiden.

Vom Schnittlauch etwas für die Garnitur zur Seite stellen, den Rest der Kräuter in den Quark geben und glatt rühren, mit Kräuter-Garten-Pfeffer, Kräuter-Salz,  1 Teel. Zitronen-Senf und 1 Teel. Ingwer-Balsam  würzen und zur Seite stellen.

Anschließend die Paprikawürfel unter das Sauerkraut heben, mit 1 Teel. Zitronen-Senf, Kräuter-Garten-Pfeffer,  Kräuter-Salz und 1 Teel. Ingwer-Balsam würzen, Speisestärke und Saure Sahne miteinander glatt rühren und unter das Sauerkraut rühren, noch 2-3 Min. köcheln lassen

Anrichten:

Kartoffeln längs einschneiden und leicht auseinander drücken.

Mit Sauerkraut füllen und einen Klecks Kräuter-Quark drauf verteilen, mit Schnittlauch garnieren.

Guten Appetit

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

gefüllte Gurkenschiffchen mit Mango-Senf

Heute stelle ich euch eine kleine schnelle Vorspeise vor, die sich auch gut vorbereiten lässt.

Zutaten:

1 Bund Schnittlauch

1 Knoblauch-Zehe

1 Stange Lauchzwiebel

300 g Frischkäse

250 g Quark 40%

1 Teel. Mango-Senf

1 kleine Gurke

1-2 Teel. Mango-Balsam

Kräuter-Pfeffer

1 kleine Pepperoni

Zubereitung:

Frischkäse und Quark in eine Schüssel geben und miteinander verrühren, Schnittlauch, Knoblauch und Lauchzwiebel fein schneiden dazugeben, dann den Mango-Senf, Mango-Balsam, Kräuter-Pfeffer,  und Duftrosen-Salz untermengen.

Pepperoni feinschneiden dazugeben und anschließend die Hände am besten mit einer Kaffeeseife waschen, das nimmt die Schärfe und den Geruch von den Händen.

Alles miteinander kräftig verrühren und abschmecken, gegebenfals noch etwas nachwürzen. Sollte die ganze Menge nicht gleich gebraucht wird, einfach Deckel drauf und im Kühlschrank durchziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren:

Gurke und Tomaten waschen, halbieren und entkernen. Die Gurke in ca. 3-5 cm lange Stücke schneiden und mit der Frischkäse-Masse füllen.

Mit Olivenscheiben und Basilikum dekorieren.

Sollte von der Frischkäse-Masse etwas übrig bleiben, einfach zu gegrilltem Fleisch oder zu Pellkartoffeln reichen.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Kartoffelauflauf mit Roter Beete und Ingwer-Balsam

Zutaten:

4-5 große Kartoffeln

2 mittel große Rote Beete

Duftrosen-Salz Spezial

1 Becher Saure Sahne

Kräuter-Pfeffer 

1 Teel. Mango-Senf

1 Ei

1 Eßl. Pilz Bruschetta

1/4 Liter Gemüsebrühe

2 Teel. Ingwer-Balsam

geriebenen milden Bergkäse Kartoffeln, Rote Beete weich kochen oder vorgekochte verwenden und in Scheiben schneiden.

Auflaufform einfetten, mit Semmelbrösel bestreuen, dann abwechselnd Kartoffeln und Rote Beete Schichtweise in die Auflaufform legen.

In einen Mixbecher folgende Zutaten geben: Saure Sahne, Ingwer-Balsam Ei, Mango-Senf, Pilz-Bruschetta, Duftrosen-Salz und Kräuter-Pfeffer, mit lauwarmer Gemüsebrühe aufgießen und alles mit einem Stabmixer verrühren, die Mischung gleichmäßig verteilen.

Mit Käse bestreuen und im Backofen bei 200°C ca. 20 Min. überbacken, sollte der Käse noch nicht die gewünschte goldbraune Farbe haben, einfach noch ein paar Minuten länger im Backofen lassen oder die Oberhitze etwas höher drehen.

Mit Salat servieren.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Spargel-Makkaroni auf Tomatensoße gebettet mit Ingwer-Balsam

Spargel raffiniert zu kombinieren macht mir sehr viel Spass und es entstehen dadurch immer wieder neue Gerichte.

Heute sind  Spargel, Makkaroni und Schinken eine Verbindung eingegangen und haben sich auf eine Tomatensoße gebettet.

Zutaten:

500 g Spargel

Gemüsebrühe

100-150 g Schinken

Duftrosen-Salz

1 Dose Pizza-TomatenTomatenmark

Kräuter-Pfeffer

150 g Makkaroni

2 Eßl. Chili-Öl

2 Teel. Pesto-Tzatziki 

1 kleine Zwiebel

Spargel schälen und in Gemüsebrühe bissfest kochen und zur Seite stellen.

Maccaroni in Salzwasser nach Packungsangabe bissfest kochen.

Zwiebel schälen, fein schneiden und in Chili-Öl anbraten, Tomatenmark und die Pizzatomaten dazugeben. Die Soße ca 10 Min. auf kleiner Hitze köcheln lassen, dann mit Duftrosen-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen, mit Pesto-TzatzikiZitronen-Senf und Ingwer-Balsam abschmecken.

Die Tomatensoße in einer ofenfesten Gratin-Form verteilen.

Makkaroni auf Spargellänge kürzen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Spargel mit den Makkaroni in den feingeschnittenen Schinken einrollen und auf der Tomatensoße verteilen. Käse fein reiben und über die Röllchen verteilen.

ca. 20 Min. überbacken und heiß servieren.

Dazu habe ich einen gemischten Salat gereicht.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Kohlrabi-Gratin mit Himbeer-Balsam – überbacken.

Ich liebe Gerichte die mit Käse überbacken werden, heute habe ich ein Kohlrabi- Kartoffel-Gratin mit Schinken für euch vorbereitet.

Zutaten:

2-3 mittlere Kohlrabi

200-300 g gekochte Kartoffeln

150 – 200 g gekochten Schinken

Kräuter-Salz

1 Becher Sahne

2 Eier

Kräuter-Pfeffer

250 – 500 ml Gemüsebrühe

1 Teel. Rosenblüten-Senf

geriebenen Käse

2 Teel. Himbeer-Balsam

Semmelbrösel

Butterflocken

Zubereitung:

Als erstes Kartoffeln kochen (oder schon gekochte verwenden) Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und in Gemüsebrühe blanchieren, dann die Gemüsebrühe vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Abwechselnd Kohlrabi, Kartoffeln-Scheiben und Schinken in eine Auflaufform schichten, zwischendurch immer wieder mit Kräuter-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen.

Die letzte Schicht sollte aus Schinken bestehen.

 Die Sahne mit den Eiern und dem Rosenblüten-Senf verquirlen und die restliche abgekühlte Gemüsebrühe unterrühren, abschmecken, den Himbeer-Balsam dazugeben, nochmals kurz rühren und über das Gemüse geben und zum Schluss den feingeriebenen Käse darauf verteilen, Semmelbrösel darüberstreuen und ein paar Butterflocken noch obendrauf setzen ( gibt eine schönere Kruste).

 Das Ganze für ca 20 – 30 Min bei 200° C in den Backofen zum überbacken geben.

 Bis der Auflauf überbacken ist, kann man noch einen schönen gemischten Salat vorbereiten.

Ich wünsche Guten Appetit und freue mich von Dir zu hören.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina  

Spargel mit Schinken und
Himbeer-Balsam

Eins meiner ersten Gerichte das ich zubereite, wenn die Spargelzeit angefangen hat, ist einer der Klassiker unter den Rezepten.

Ich nehme meistens die Klasse 2, die ist zwar etwas dünner als die Klasse 1 doch dafür aber auch nicht holzig.

Meinen Spargel koche ich immer in Gemüsebrühe und nicht wie in vielen anderen Rezepten in Salzwasser, das hat den Vorteil das alle Geschmacksstoffe vom Spargel in der Soße bleiben, und außerdem schmeckt der Spargel meiner Meinung nach besser.

Zutaten:

500 g Spargel

ca. 200 g gekochten Schinken

1/2 Teel. Zitronen-Senf

1/2 – 1 Becher Sahne

Kräuter-Pfeffer

1/2 – 1 Liter Gemüsebrühe

Kräuter-Salz

1-2 Teel. Himbeer-Balsam

Spargel schälen, waschen und in Gemüsebrühe weich kochen, anschließend den Spargel rausnehmen, und je nach Größe des Schinkens, 3 – 5 Stangen in jedes Schinkenblatt einwickeln.

In die Gemüsebrühe die Sahne geben, mit Kräuter-Salz, Kräuter-Pfeffer und Zitronen-Senf würzen, evtl. etwas mit Speisestärke eindicken und zum Schluss mit dem Himbeer-Balsam abschmecken.

Den eingewickelten Spargel zurück in die Soße legen, Herd ausschalten, Deckel drauf und ca. 5 Min ziehen lassen, damit der Schinken auch etwas warm wird.

Dazu hat es bei uns Bratkartoffeln gegeben.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Chop-Suey mit Weißkohl
und Mango-Balsam

Ich liebe Gerichte aus dem Wok, sie gehen schnell, schmecken fantastisch und man kann so schön variieren.

Für das Chop-Suey habe ich folgende Zutaten verwendet:

750 g Weißkraut

250 g Karotten

500 g Putenschnitzel

1 Teel. Honig-Senf

1 Bund Lauchzwiebel

Kräuter-Pfeffer

Ingwer, Muskat

Chili-Öl

2 Knoblauchzehen

Chili-Salz

1-2 Teel. Mango-Balsam

Vorbereitung:

Putenschnitzel, Knoblauch und Weißkraut in Streifen, Lauchzwiebel und Karotten in Ringe schneiden.

Reis in Chili-Öl anbraten, mit Gemüsebrühe aufgießen und auf kleiner Flamme langsam ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Putenstreifen mit dem Knoblauch in Chili-Öl kräftig anbraten und auf einem Teller zur Seite stellen.

Die Lauchzwiebeln mit den Karotten und dem Weißkraut in der Pfanne solange braten bis es fast weich ist, dann mit Gemüsebrühe aufgießen, mit Chili-Salz, Ingwer, Kräuter-Pfeffer würzen, den Honig-Senf dazugeben umrühren und abschmecken.

Die Putenstreifen wieder zum Gemüse geben, alles gut durchmischen, mit Muskat und Mango-Balsam verfeinern, dann anrichten und servieren.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Gefüllter Ofen-Kürbis
mit Mango-Balsam

Überall sieht man die verschiedensten Kürbisse und die leuchtenden Farben stechen einem ins Auge.

Ich liebe Kürbis in fast allen Variationen und freue mich jedes Jahr auf die Kürbiszeit.

 

Für den gefüllten Ofenkürbis habe ich folgende Zutaten genommen:

1 mittleren Hokkaidokürbis

1 kleinen Kohlrabi

3 kleine Kartoffeln

2 Tomaten

ca. 100g Feta-Käse

Kräuter-Pfeffer

3 Stangen Lauchzwiebeln

Paprika, Ingwer, Kurkuma,

Duftrosen-Salz

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und die Enden etwas begradigen, mit Chili-Öl einpinseln, mit Duftrosen-Salz würzen und mit der Schnittfläche auf das Backblech setzten. Im Backofen bei ca 160 -180 C  ca. 15 – 20 Min. vorgaren.

In der Zwischenzeit das Gemüse kleinschneiden und in einer Pfanne anbraten, mit Duftrosen-Salz, Paprika, Ingwer, Kurkuma, Mango-Balsam und Kräuter-Pfeffer würzen und den Feta-Käse vorsichtig unterheben. Den vorgegarten Kürbis wenden, mit dem Gemüse füllen und anschließend ca. 20 – 30 Min. fertig backen.

 Schnell gemacht und super lecker.

Guten Appetit

  Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Gemüse-Omelette mit Himbeer-Balsam und Rosen-Senf

Meistens habe ich eher weniger Zeit zum kochen, da brauche ich immer Rezepte die etwas schneller gehen und nicht so aufwendig sind.

Eines davon ist mein Gemüse-Omelette.

Zutaten für 2 Personen

4 – 6 Eier

125 ml Sahne

Gemüse

3 Champignon,

2 kl. rote Spitzpaprika,

2-3 Röschen Brokkoli,

2 Karotten,

2 St. Lauchzwiebel,

1/4 Stange Lauch

 Das Gemüse waschen, klein schneiden und in Oliven-Öl anbraten.

 In einen Messbecher die Eier, die Sahne, die Gewürze, den Rosen-Senf  und den Himbeer-Balsam geben und mit einem Stabmixer verquirlen.

Die Ei-Mischung über das Gemüse verteilen, Deckel drauf und auf kleiner Flamme solange köcheln lassen bis die Masse fest ist.

 Wenn das Gemüse-Omelette fertig ist, vorsichtig ein Kuchen-Stück auf einen Teller anrichten.

 Wir haben dazu einen gemischten Salat gegessen.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Putengeschnetzeltes mit Nudeln und Blutorangen-Balsam

300 – 400 g Putenschnitzel

Orangen-Salz

1 frische Orange

1-2 Teel. Blutorangen-Balsam

2-3 Stangen Lauch-Zwiebel

1 Teel. Mango-Senf

Bratenfond

Kräuter-Pfeffer

Orangen-Öl

250 – 300 g Nudeln

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen. Putenschnitzel in feine Streifen schneiden und in der Wok-Pfanne mit Orangen-Öl scharf anbraten, dann die feingeschnittenen Lauch-Zwiebeln mitanbraten.

Die Orange fein schneiden und zum Geschetzelten geben.

Das ganze mit Orangen-Salz, Kräuter-Pfeffer würzen, mit Bratenfond aufgießen und den Mango-Senf einrühren.

Die Soße evtl. etwas mit Kartoffelmehl eindicken.

Vor dem Servieren den Blutorangen-Balsam einrühren, nochmal probieren und servieren.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Überbackene Auberginenröllchen

Auberginen sind ein leckeres Gemüse das es bei uns sehr selten gibt, doch heute stelle ich euch eine schnelle und schmackhafte Variante vor.

Auberginenröllchen mit Mozzarella und Tomatensoße.

Zutaten:

2 Auberginen

1-2 Mozzarella

hausgemachte Tomatensoße

Chili-Salz

Kräuter-Pfeffer

 

Auberginen braten

Zubereitung:

Auberginen waschen, der Länge nach in Scheiben schneiden, und in einer Grillpfanne von beiden Seiten anbraten, würzen und jedes Stück mit einer Scheibe Mozzarella belegen, einrollen und und in eine Auflaufform geben.

Mozzarella einrollen

Mit der hausgemachten Tomatensoße begießen und mit Käse bestreuen, dann bei ca. 200°C im Backofen co 30 – 45 Min. überbacken bis der Käse eine schöne goldgelbe Farbe angenommen hat.

mit Tomatensoße und Käse

Das ganze mit einem gemischen Salat und Reis servieren.

fertig zum essen

Guten Appetit

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

 Eure Martina

Sauerkraut-Strudel mit Rosen-Balsam

Ich finde Strudel ist ein Gericht das immer schmeckt, egal mit was für einer Füllung, ob süß oder salzig.

Für den heutigen Strudel habe ich eine herzhafte Variante gewählt.

Man braucht dazu:

 Strudelteig selbst gemacht,

oder fertig gekauft

500g Sauerkraut

200g Wammerl

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1/2 Apfel

Kräuter-Pfeffer

Kümmel

Wiesenblüten-Salz

Für die Füllung:

1 Ei

1 Becher Creme Fraich

2 Teel. Rosen-Balsam

Zubereitung:

Wammerl, Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und anbraten, dann das Sauerkraut, den Apfel dazugeben, würzen und das ganze ca 10 Min. dünsten.

In der Zwischenzeit Creme-fraich mit dem Ei verrühren und den Rosen-Balsam einrühren.

Auf den  Strudelteig 2 Eßl. Creme-Fraich Masse und 3 Eßl. Sauerkraut verteilen

das ganze einschlagen, zusammenrollen und mit Eigelb-Sahne einpinseln.

Bei 180° C im Backofen ca 60 Min. backen

Dazu habe ich Bratkartoffeln und einen gemischten Salat gereicht.

Guten Appetit

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Große Salatschüssel mit Putenmedallions und Heidelbeer-Balsam

Salat gehört für uns fast zu jedem Gericht. Manchmal reicht auch nur eine große Schüssel mit gemischtem Salat, ein paar Putenmedallions und dazu etwas Baguett. Schon hat man eine tolles leichtes Gericht, das nicht nur im Sommer gut schmeckt.

Für den Salat habe ich folgende Zutaten genommen:

2 Teel. Balsamico-Essig

3 Teel. Wasser

 alles verrühren

1 kleine Salatgurke und

3 Tomaten in Würfel schneiden und untermengen

 soviel schwarze Oliven dazugeben wie man mag

  Eichblatt, Novita und Batavia-Salat waschen, klein schneiden.

 Putenbrust in Scheiben schneiden mit Kräuter-Pfeffer, Paprika und Duftrosen-Salz würzen

 in Mehl wenden und in einer Pfanne mit Knoblauch-Öl knusprig rausbraten.

Den Salat kurz vor dem essen mit Kürbiskernöl vermengen und mit Eier und Baguett servieren.

 Guten Appetit

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Paprikagulasch mit Chili-Senf
und Hagebutten-Balsam

Jetzt kommt die Zeit wieder in der man gerne Gulasch und Eintöpfe öfter auf dem Speiseplan findet.

Ich liebe alle Arten von Eintöpfe,

da könnte ich mich immer reinsetzen.

Hier ist mein Rezept vom Paprikagulasch.

Zutaten:

500 g Schweine-Gulasch

2 kl. Zwiebel

1 Knoblauchzehe

je 2 gelbe und 2 rote Paprikaschoten

1 Teel Chili-Senf

2 Teel.Paprikapulver edelsüß und

1 Teel. Paprikapulver scharf

125g Champignon

Kräuter-Pfeffer

Gemüsebrühe

Duftrosen-Salz

 Gulasch scharf anbraten, die feingeschnittenen Zwiebel und die Knoblauchzehe mit anbraten bis alles eine schöne Farbe hat, das ganze mit Gemüsebrühe aufgießen. Die feingeschnittenen Champignon dazugeben mit Paprikapulver, Duftrosen-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen, den Chili-Senf dazugeben und das Ganze weich köcheln lassen.

Die Paprikaschoten in mittelgroße Stücke schneiden und zum Gulasch dazugeben.

Vor dem servieren den Hagebutten-Balsam einrühren, abschmecken und mit Gemüse und Salat anrichten.

Guten Appetit

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Schinken-Nudeln mit hausgemachter Tomatensoße und Ingwer-Balsam

Wenn es wieder etwas schneller gehen soll und man eigentlich keine große Lust hat zu kochen, dann mach ich öfter mal einfach nur Schinken-Nudeln, verfeinert mit meiner selbstgemachten Tomatensoße, und was natürlich auch nicht fehlen darf ist mein Balsam-Essig.

Dieses mal habe ich den Ingwer-Balsam genommen.

In letzter Zeit habe ich etwas mehr mit meinem Ingwer-Balsam experimentiert,

die verschiedensten Gerichte damit verfeinert und KEIN Gericht gefunden in das der Ingwer-Balsam nicht passen würde.

Er ist ein absoluter Allrounder.

Ausserdem ist Ingwer sehr gut für die Gesundheit.

Für die Schinken-Nudeln habe ich folgende Zutaten genommen:

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

viele Kräuter

1 Glas hausgemachte Tomatensoße

1Teel. Tomatenmark

1 Teel. Chili-Senf

500 g Nudeln

150 g Schinken

Für die Soße:

Zwiebel, Knoblauch und Schinken feinschneiden und in Öl anbraten, dann das Tomatenmark mitanrösten, die Tomatensoße und den Chili-Senf dazugeben und alles auf kleiner Flamme

ca. 10 Min. köcheln lassen.

Für die Nudeln:

Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen, NICHT abschrecken, sondern nur abgießen.

Dann alles zusammenmischen, mit wenig Duftrosen-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen und zum Schluß die frischen Kräuter und den Ingwer-Balsam untermischen, servieren.

Je nach Lust noch einen schönen gemischten Salat anrichten oder einfach wie ich es gemacht habe, nur ein paar Tomaten auf den Teller gelegt.

Viel Spaß beim nachkochen.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

 

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...