Tag-Archiv | Olivenöl

Eingepackte Scholle

Als wir wiedereinmal über den Viktualienmarkt schlenderten,

sind wir an den unterschiedlichsten Fischgeschäften vorbeigekommen.

Da gab es eine Vielzahl der verschiedensten Fische zu sehen, einfach eine Augenweide.

Das hat uns natürlich Inspiriert und im Gespräch,

wie man diese Köstlichkeiten schonend zubereiten könne,

empfahl uns die Verkäuferin, wir sollten es doch einfach mal mit Pergamentpapier versuchen.

Es lassen sich ganze Menüs darin zubereiten,

dabei entstehen im Nu wunderbare saftige Gerichte,

und Fisch fühlt sich ganz besonders wohl in der Papierhülle

und verläßt den Ofen auf den Punkt genau gegart.

Also machten wir uns ans Werk.

 

Zutaten:

4 Schollenfilet

2 rote Spitz-Paprika

1 Brokkoli

1 Becher Natur-Joghurt

Zitronen-Salz

Zitronen-Pfeffer

2-3 Stangen Lauchzwiebel

1-2 TL Bruschetta Cafe de Paris

2 TL Zitronen-Balsam

1 TL Zitronen-Senf

Olivenöl

Pergamentpapier

Küchengarn

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 210°C vorheizen.

Cafe de Paris und Zitronen-Senf in den  Joghurt rühren,

mit Zitronen-Salz, Zitronen-Pfeffer und Zitronen-Balsam würzen.

Die Scholle in die Marinade legen, mit Frischhaltefolie abdecken

und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen,

die Lauchzwiebel in Scheiben schneiden.

Pergamentpapier in vier Rechtecke schneiden

und mit Olivenöl einpinseln.

Die Brokkoli-Röschen darauf verteilen und die Scholle mit der Sauce darauf geben.

 

Das Papier hermetisch zu Päckchen verschließen,

auf ein Backblech legen und den Fisch im Backofen 18 – 20 Minuten garen.

 

Vorsichtig die Päckchen öffnen, sehr heiß

Dazu passt am besten gekochter Reis.

Guten Appetit.

Hast Du auch schon mal was im Pergamentpapier gegart und

welche Erfahrung hast du damit gemacht?

 

Eure Martina

Und nicht vergessen:
Wenn euch meine Rezepte ansprechen und eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
freue ich mich wenn Du meinen Blog weiterempfiehlst!

 

Nudeliii – meine selbstgemachte Nudelspezialität.

Hallo, ich heiße „Nudeliii“ und möchte mich heute bei dir vorstellen.

 

Ich bestehe aus 400g Dinkelmehl (Type 630),

200g Hartweizen,

6 El. Olivenöl,

6 Eiern

und einer Prise Duftrosen-Salz.

Damit ich schön rund werde tobe ich zuerst

in der Küchenmaschine hin und her,

doch dann brauche ich ein wenig Ruhe.

Dazu lege ich mich für mindestens 1 Stunde

mit Frischhaltefolie bedeckt in den Kühlschrank.

Nach meiner Mittagspause darf ich jetzt wieder spielen.

Zuerst mache ich mich gaaaaanz lang

und dann gaaaaanz dünn

damit man mich auch gut füllen kann

(z.B.für Lasagne und Ravioli usw.),

doch heute habe ich ganz was anderes vor,

denn ich habe einen neuen Spielplatz entdeckt,

den ich gerne erkunden möchte.

Dazu klettere ich zuerst durch ein Gerüst

damit aus mir richtig schöne Bänder entstehen,

die ich entweder lange herunter hängen lassen

kann oder auch zu kleinen Nestern drehe.

Wenn ich genug vom spielen habe,

lege ich mich einfach in den Schatten zum Abkühlen.

Und wann darf ich bei dir dauerhaft einziehen

um mit dir ganz viel Spass zu haben?

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina