Tag Archive | Rinderrouladen

Senf – Löffel für Löffel Raffinesse

Der Sommer ist vorbei, jetzt werden die Töpfe und Pfannen wieder aus der Versenkung geholt und es wird mehr selbst gekocht, doch zu einem guten Essen gehört auch immer ein guter Senf. (Sozusagen man gibt seinen Senf dazu)

Da Senf ein Allrounder ist, peppt er Alltagsgerichte schnell auf, es lohnt sich daher mehr als nur eine Sorte Senf in der Küche zu haben.

Mit Senf zu experimentieren ist sehr spannend, welche Senf-Sorte in welchem Gericht besonders gut zur Geltung kommt.

 Kartoffeln und Senf harmonieren perfekt zusammen.

Eine Kartoffelsuppe oder Püree mit Chili-Ingwer-Senf schmeckt würziger, mit Zitronen-Senf  frischer und mit Mango-Senf exotischer.

Gulasch & Co kriegen durch süßen Weißwurst-Senf einen ganz neuen Geschmack.

Sandwiches statt mit Butter mit Feigen-Senf bestreichen, Käse drauf, einfach lecker.

Das Salat-Dressing macht Mango-Senf besonders cremig und pikant.

Steaks werden noch köstlicher, wenn man sie nach dem Braten mit Honig-Senf bestreicht und dann noch kurz überbackt.

Bärlauch-Senf verleiht Rinderrouladen eine besonders feine Würze und Rosenblüten-Senf wertet, genauso wie der Rosenblüten-Balsam, jedes Gericht auf.

Probiert es einfach aus und experimentiert auch mal ein bisschen mit verschiedenen Senf-Sorten. Es lohnt sich.

Eure Martina

Rinderrouladen mit Bärlauch-Senf und Himbeer-Balsam!

Früher habe ich meine Rinderrouladen immer mit einfachem mittelscharfem Senf bestrichen, doch dann kam mir die Idee es einmal mit Bärlauch-Senf zu probieren. Dabei stellte ich fest, daß der Bärlauch-Senf den Rouladen eine bessere, würzigere Note verleiht. Seither gibt es bei uns nur noch Rouladen mit Bärlauch-Senf.

Zutaten:

2 Rinderrouladen

1 mittlere Zwiebel

2-4 Scheiben Frühstückspeck

2-3 Essiggurken

1/4 L. Rotwein

Zahnstocher oder Rouladenklammer

mit Wiesenblüten-Salz, Kräuter-Pfeffer und Bärlauch-Senf

Mit Kräuter-Pfeffer, und wenig Wiesenblüten-Salz würzen, mit Bärlauch-Senf bestreichen.

Mit dem Salz sparsam umgehen damit es nicht zu salzig wird, denn der Schinken oder Frühstückspeckt schmeckt auch schon salzig.

 

 

Mit Frühstückspeck oder Schinken, Zwiebel und Essiggurken belegen.

Die Zwiebel halbiere ich und schneide sie dann in Scheiben.

Die Essiggurken werden der Länge nach in Scheiben geschnitten.

mit Schinken, Zwiebeln und Essiggurken

Zusammenrollen und mit Zahnstocher oder Rouladenklammer fixieren.


Pfanne heiß werden lassen und die Rouladen mit oder ohne Öl von allen Seiten anbraten, feingeschnittene Zwiebeln dazu und braun werden lassen, dann mit Rotwein und Wasser ablöschen und auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln lassen.

Jetzt heißt es nur noch warten bis die Rouladen fertig sind, das kann je nach dicke der Rouladen 1 -2 Stunden dauern.

zusammengerollt

 

Vor dem servieren die Soße wenn nötig noch etwas eindicken und unbedingt

1 – 2 Teel. Himbeer-Balsam in die fertige Soße geben, umrühren und servieren.


Zu den Rouladen habe ich einen gemischten Salat (auch mit Himbeer-Balsam), und Kartoffelknödel serviert.

 

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

HIMBEER-BALSAM-ESSIG
„der Allrounder“

Himbeer -Essige sind die bekanntesten und beliebtesten Essige, denn sie passen wirklich überall hinein.

Als ich meinen Himbeer-Balsam fertig hatte, war mein Anspruch zu wissen wo er NICHT hineinpasst, also probierte ich ihn überall aus.

Eins der ersten Gerichte war Rinderrouladen, wir waren bei meiner Schwiegermutter zum Essen eingeladen und sie machte Rinderrouladen mit hausgemachten Kartoffelknödel (weil ich die so gerne mag) und ich tat zum Schluss etwas Himbeer-Balsam in die Soße, dann wurde aufgetischt.

Die ganze Familie war so begeistert und sagte, die Soße schmeckt heute aber sehr gut,  heute ist die Soße aber lecker, und fragten sie immer wieder warum ist denn die Soße heute so gut?

Ich erzählte dann, daß ich einen neuen Himbeer-Balsam-Essig hätte und den in die Soße  reingetan habe.

Mein Schwager dann ganz spontan,

„das wenn ich gewußt hätte, dann hätte ich das nicht gegessen“.

Das Fazit daraus war: 

zur nächsten Einladung bestellte mein Schwager bei meiner Schwiegermutter wieder Rinderrouladen, denn die waren ja sooo lecker.

 

Von diesem Erlebniss angespornt, probierte ich natürlich den Himbeer-Balsam überall aus, in Nudelgerichten, in Bratensoßen, zum Fisch und Geflügel, in Gemüsesoßen und selbstverständlich in allen Variationen von Salaten und ich fand wirklich kein einziges  Gericht in das er nicht hinein passte.

Eine Freundin aus meiner Malgruppe erzählte mir auch, daß sie diesen Himbeer-Balsam überall verwendet und es immer ganz besonders gut schmeckt.

Vor kurzem hatte ich bei einem Kunden von mir eine Probieraktion, der feierte gerade sein 35 jähriges  Geschäftsjubiläum, und es wurde auch Prosecco zur Feier des Tages ausgeschenkt, doch der war leider nicht so besonders, und nachdem ich immer erzähle, daß mein Balsam im Prosecco / Sekt ganz besonders schmeckt, mußte ich auch den Beweis antreten das das was ich erzähle auch stimmt.

Der Nachbar dieses Ladens erwähnte nur so nebenbei, daß man den Prosecco jetzt trinken könnte, denn jetzt schmeckt er.

 Und somit macht er seinem Namen „der Allrounder“ alle Ehre!

 Wenn Ihr auch so tolle Erfahrungen mit meinem Himbeer-Balam-Essig gemacht habt, bitte ich euch mir eure Geschichte zu erzählen.

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...