Tag Archive | Schinken

Salat mit Schinken einmal anders!

Ich hole mir sehr gerne Anregungen aus den verschiedensten Zeitschriften und Kochbüchern, dabei interessieren mich die Bilder viel mehr als die Rezepte, denn dafür probiere ich viel zu gerne aus.

Auf unserem Bauernmarkt habe ich eine interessante Salat-Mischung entdeckt die sich Asia-Mischung nennt.

Sie schmeckt leicht würzig-scharf und eignet sich hervorragen für diese Röllchen.

Zutaten:

Asia-Salat-Mischung

(oder auch jede andere Sorte Salat)

1 Scheibe Schinken  pro Glas

(Schwarzwälder, Parma, Serano…….)

1-2 Scheiben Bergkäse oder Parmesan gehobelt.

Zutaten Dressing:

Wiesenblüten-Salz

1 Teel. Mango-Senf

1-2 Teel. Mango-Balsam

1-2 Teel. Rosen-Marille-Balsam

1-2 Teel. Kürbiskernöl

Zubereitung:

Die Asia-Salat-Mischung waschen und trocken schütteln.

In eine Scheibe Schinken etwas Salat und 1-2 Scheiben gehobelten Bergkäse einrollen, sodass am oberen Rand noch einige Salatblätter und Käse zu sehen sind, das ganze mit Zahnstocher fixieren.

Für das Dressing:

In einer Schüssel Mango-Senf mit Kräuter-Garten-Pfeffer, Wiesenblüten-Salz, Mango-Balsam und Rosen-Marillen-Balsam verrühren, mit etwas Wasser verdünnen und mit Kürbiskernöl abschmecken.

Das fertige Salat-Dressing in kleine Gläschen verteilen, die Salat-Röllchen einhängen und servieren.

Diese Salat-Röllchen sehen sehr gut auf jeder Tafel als Vorspeise aus, ob Geburtstagsfeier, Garten-Party oder einfach als Hingucker vor dem Hauptgericht.

Sie sind schnell gemacht, sehen klasse aus und schmecken phantastisch.

Viel Spass beim nachmachen.

Und nicht vergessen:

Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten, ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Schinken-in-Blätterteig mit Honig-Senf !

Zutaten:

250 – 500 g gekochten Schinken / Kassler

2-4 Teel. Honig-Senf

Blätterteig

1 Eigelb

verschiedene Gemüsesorten (was gerade vorrätig ist) selbstgemachte Tomatensoße

Rosenblüten-Pfeffer

Feigen-Balsam

 Saure Sahne

Zubereitung:

Die Blätterteigscheiben so groß wählen dass damit der ganze Schinken eingewickelt werden kann, gegebenfalls mehrere Scheiben nebeneinander (überlappend) legen, dabei darauf achten daß kein Spalt entsteht.

Anschließend die Blätterteigscheibe (in der Größe des Schinkens) mit einer dünnen Schicht Honig-Senf bestreichen, den Schinken drauflegen und ebenfalls einstreichen, dann mit den Blätterteigscheiben einwickeln, in eine Auflaufform legen und mit Eigelb bestreichen.

Bei 180°C ca 30 – 40 Min backen.

In der Zwischenzeit  das kleingeschnittene Gemüse in wenig Gemüsebrühe bissfest kochen, anschließend in der Tomatensoße noch durchziehen lassen.

Mit Rosenblüten-Salz und Rosenblüten-Pfeffer würzen und zum Schluss mit Feigen-Balsam abschmecken.

Den fertigen Schinken in Scheiben schneiden, Gemüse auf dem Teller verteilen und die Schinkenscheiben drauflegen mit saurer Sahne garnieren.

Und nicht vergessen:

Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten, ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Spargel-Makkaroni auf Tomatensoße gebettet mit Ingwer-Balsam

Spargel raffiniert zu kombinieren macht mir sehr viel Spass und es entstehen dadurch immer wieder neue Gerichte.

Heute sind  Spargel, Makkaroni und Schinken eine Verbindung eingegangen und haben sich auf eine Tomatensoße gebettet.

Zutaten:

500 g Spargel

Gemüsebrühe

100-150 g Schinken

Duftrosen-Salz

1 Dose Pizza-TomatenTomatenmark

Kräuter-Pfeffer

150 g Makkaroni

2 Eßl. Chili-Öl

2 Teel. Pesto-Tzatziki 

1 kleine Zwiebel

Spargel schälen und in Gemüsebrühe bissfest kochen und zur Seite stellen.

Maccaroni in Salzwasser nach Packungsangabe bissfest kochen.

Zwiebel schälen, fein schneiden und in Chili-Öl anbraten, Tomatenmark und die Pizzatomaten dazugeben. Die Soße ca 10 Min. auf kleiner Hitze köcheln lassen, dann mit Duftrosen-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen, mit Pesto-TzatzikiZitronen-Senf und Ingwer-Balsam abschmecken.

Die Tomatensoße in einer ofenfesten Gratin-Form verteilen.

Makkaroni auf Spargellänge kürzen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Spargel mit den Makkaroni in den feingeschnittenen Schinken einrollen und auf der Tomatensoße verteilen. Käse fein reiben und über die Röllchen verteilen.

ca. 20 Min. überbacken und heiß servieren.

Dazu habe ich einen gemischten Salat gereicht.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Kohlrabi-Gratin mit Himbeer-Balsam – überbacken.

Ich liebe Gerichte die mit Käse überbacken werden, heute habe ich ein Kohlrabi- Kartoffel-Gratin mit Schinken für euch vorbereitet.

Zutaten:

2-3 mittlere Kohlrabi

200-300 g gekochte Kartoffeln

150 – 200 g gekochten Schinken

Kräuter-Salz

1 Becher Sahne

2 Eier

Kräuter-Pfeffer

250 – 500 ml Gemüsebrühe

1 Teel. Rosenblüten-Senf

geriebenen Käse

2 Teel. Himbeer-Balsam

Semmelbrösel

Butterflocken

Zubereitung:

Als erstes Kartoffeln kochen (oder schon gekochte verwenden) Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und in Gemüsebrühe blanchieren, dann die Gemüsebrühe vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Abwechselnd Kohlrabi, Kartoffeln-Scheiben und Schinken in eine Auflaufform schichten, zwischendurch immer wieder mit Kräuter-Salz und Kräuter-Pfeffer würzen.

Die letzte Schicht sollte aus Schinken bestehen.

 Die Sahne mit den Eiern und dem Rosenblüten-Senf verquirlen und die restliche abgekühlte Gemüsebrühe unterrühren, abschmecken, den Himbeer-Balsam dazugeben, nochmals kurz rühren und über das Gemüse geben und zum Schluss den feingeriebenen Käse darauf verteilen, Semmelbrösel darüberstreuen und ein paar Butterflocken noch obendrauf setzen ( gibt eine schönere Kruste).

 Das Ganze für ca 20 – 30 Min bei 200° C in den Backofen zum überbacken geben.

 Bis der Auflauf überbacken ist, kann man noch einen schönen gemischten Salat vorbereiten.

Ich wünsche Guten Appetit und freue mich von Dir zu hören.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina  

Spargel mit Schinken und
Himbeer-Balsam

Eins meiner ersten Gerichte das ich zubereite, wenn die Spargelzeit angefangen hat, ist einer der Klassiker unter den Rezepten.

Ich nehme meistens die Klasse 2, die ist zwar etwas dünner als die Klasse 1 doch dafür aber auch nicht holzig.

Meinen Spargel koche ich immer in Gemüsebrühe und nicht wie in vielen anderen Rezepten in Salzwasser, das hat den Vorteil das alle Geschmacksstoffe vom Spargel in der Soße bleiben, und außerdem schmeckt der Spargel meiner Meinung nach besser.

Zutaten:

500 g Spargel

ca. 200 g gekochten Schinken

1/2 Teel. Zitronen-Senf

1/2 – 1 Becher Sahne

Kräuter-Pfeffer

1/2 – 1 Liter Gemüsebrühe

Kräuter-Salz

1-2 Teel. Himbeer-Balsam

Spargel schälen, waschen und in Gemüsebrühe weich kochen, anschließend den Spargel rausnehmen, und je nach Größe des Schinkens, 3 – 5 Stangen in jedes Schinkenblatt einwickeln.

In die Gemüsebrühe die Sahne geben, mit Kräuter-Salz, Kräuter-Pfeffer und Zitronen-Senf würzen, evtl. etwas mit Speisestärke eindicken und zum Schluss mit dem Himbeer-Balsam abschmecken.

Den eingewickelten Spargel zurück in die Soße legen, Herd ausschalten, Deckel drauf und ca. 5 Min ziehen lassen, damit der Schinken auch etwas warm wird.

Dazu hat es bei uns Bratkartoffeln gegeben.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Spargelomelette mit Rosen-Balsam

Da die Spargelzeit bald wieder vorbei ist, möchte ich euch noch schnell eines meiner Lieblings-Spargel-Rezepte vorstellen.

Es läßt sich relativ schnell zubereiten und schmeckt auch kalt als Vorspeise richtig gut.

Man braucht dazu:

500 g Spargel

6 Eier

200 ml Sahne

2 Teel. Chili-Öl

200 g gek. Schinken

Chili-Salz

1 Zwiebel

Rosen-Pfeffer

Rosen-Balsam

Spargel schälen und in Salzwasser weich kochen.

In der Zwischenzeit den Schinken  und die Zwiebel in Würfel schneiden, dann in Chili-Öl anbraten.

Eier, Sahne, Rosen-Balsam und Gewürze mit einem Stabmixer verquirlen.

Den Spargel auf dem Schinken verteilen und mit der Eimasse übergießen.

Deckel drauf und auf kleiner Flamme solange köcheln lassen bis die Eimasse gestockt ist.

Als Beilage habe ich Bratkartoffeln gemacht, doch ein gemischter Salat passt auch hervorragen dazu.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Wildlachs mit Bohnen
und Zitronen-Balsam

 

2 Wildlachs-Filets

Zitronen-Salz

500 g frische Bohnen

1/4 Liter Gemüsebrühe

Zitronen-Pfeffer

100 g Schinken

1 große Kartoffel

gemischter Salat

 Den Wildlachs mit Zitronen-Salz und Zitronen-Pfeffer würzen,

 in Mehl wenden und in der Pfanne mit etwa Öl rausbraten.

Die Bohnen putzen, waschen und in Gemüsebrühe weich kochen, die Kartoffel schälen und in feine Scheiben schneiden, dann in einer Grillpfanne mit etws Öl knusprig braten, so daß sie Chips ähnlich sind.

 Anschließend die weichgekochten Bohnen auf den Schinken legen und einrollen, die Röllchen nochmal kurz in der Pfanne anbraten.

Aus der Gemüsebrühe eine Soße machen mit Zitronen-Salz, Zitronen-Pfeffer und Zitronen-Balsam abschmecken, eventuell etwas eindicken und alles auf einen Teller servieren.

Einen gemischten Salat dazu fertig.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlung!

Eure Martina

Rinderrouladen mit Bärlauch-Senf und Himbeer-Balsam!

Früher habe ich meine Rinderrouladen immer mit einfachem mittelscharfem Senf bestrichen, doch dann kam mir die Idee es einmal mit Bärlauch-Senf zu probieren. Dabei stellte ich fest, daß der Bärlauch-Senf den Rouladen eine bessere, würzigere Note verleiht. Seither gibt es bei uns nur noch Rouladen mit Bärlauch-Senf.

Zutaten:

2 Rinderrouladen

1 mittlere Zwiebel

2-4 Scheiben Frühstückspeck

2-3 Essiggurken

1/4 L. Rotwein

Zahnstocher oder Rouladenklammer

mit Wiesenblüten-Salz, Kräuter-Pfeffer und Bärlauch-Senf

Mit Kräuter-Pfeffer, und wenig Wiesenblüten-Salz würzen, mit Bärlauch-Senf bestreichen.

Mit dem Salz sparsam umgehen damit es nicht zu salzig wird, denn der Schinken oder Frühstückspeckt schmeckt auch schon salzig.

 

 

Mit Frühstückspeck oder Schinken, Zwiebel und Essiggurken belegen.

Die Zwiebel halbiere ich und schneide sie dann in Scheiben.

Die Essiggurken werden der Länge nach in Scheiben geschnitten.

mit Schinken, Zwiebeln und Essiggurken

Zusammenrollen und mit Zahnstocher oder Rouladenklammer fixieren.


Pfanne heiß werden lassen und die Rouladen mit oder ohne Öl von allen Seiten anbraten, feingeschnittene Zwiebeln dazu und braun werden lassen, dann mit Rotwein und Wasser ablöschen und auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln lassen.

Jetzt heißt es nur noch warten bis die Rouladen fertig sind, das kann je nach dicke der Rouladen 1 -2 Stunden dauern.

zusammengerollt

 

Vor dem servieren die Soße wenn nötig noch etwas eindicken und unbedingt

1 – 2 Teel. Himbeer-Balsam in die fertige Soße geben, umrühren und servieren.


Zu den Rouladen habe ich einen gemischten Salat (auch mit Himbeer-Balsam), und Kartoffelknödel serviert.

 

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...