Tag-Archiv | Schoko-Balsamiko

Zwetschgen-Marzipan-Kuchen

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß daß es einige Zeit her ist daß ich den letzten Artikel geschrieben habe, der Sommer war lang und vor allem heiß, die „grauen Gehirnzellen“ haben etwas Ruhe gebraucht, doch jetzt da die Tage wieder kühler sind,  fällt mir das schreiben auch wieder leichter.

Ich habe euch heute einen meiner Lieblingkuchen mitgebracht.

Zwetschgen-Marzipan-Kuchen mit Schokoladen-Balsam

Ja, ich verwende auch im Kuchen meinen Balsam-Essig, er unterstreicht einfach den Geschmack.

 

Für eine 26 er Backform braucht ihr:

500g Zwetschgen

4 Eier

150 g Zucker

200 ml Olivenöl

200 ml Saft

(Trauben-, Orangen-, Kirschsaft, was gerade vorrätig ist)

200 g Quark 40%

1 Teel. Zimtpulver

300 g Vollkornmehl

1 Pack. Backpulver

1 Apfel

Zucker-Zimt-Mischung

1 Prise Duftrosen-Salz

2 Teel. Schokoladen-Balsam

200 g Marzipanrohmasse

Fett für die Form

Zubereitung:

Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen, den Apfel waschen, vierteln und in Scheiben schneiden (ich habe den Apfel mit Schale verwendet).

Den Backofen auf 200°C vorheizen und die Form fetten.

Die Eier mit dem Zucker dick-cremig aufschlagen.

Das Öl, den Saft, den Schokoladen-Balsam und den Quark dazugeben.

Das Mehl mit den Zimtpulver, Duftrosen-Salz und Backpulver vermengen und rasch untermischen.

Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Form füllen und im Ofen

( unten, Umluft 180°C) ca. 12-15 Min. vorbacken.

Die Marzipanmasse zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie ausrollen. Auf die Größe der Springform rund zuscheiden. Die Marzipanplatte auf den vorgbackenen Kuchen legen und den restlichen Teig darauf verteilen. Zwetschgen und Apfel kreisförmig in den Teig stecken, mit Zimt-Zucker-Mischung bestreuen und in 35 -45 Min. fertig backen.

Wenn du andere Früchte nimmst, hast du immer eine neue Kuchenvariation.

Jetzt fehlt nur noch eine Tasse heiße Schokolade, Kaffee oder Tee,

ein gutes Buch und ein gemütliches Sofa zum erholen und geniesen.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
freue ich mich wenn Du meinen Blog weiterempfehlst!

 

Eure Martina

 

Schoko-Senf-Butter mit Schoko-Balsam

Ihr kennt ja bestimmt schon meine verschiedenen Senf-Butter Rezepte?

wie Rosen-Senf-Butter, Chili-Senf Butter,

Bärlauch-Senf-Butter oder Mango-Senf Butter.

Heute habe ich aus unserem neuen Schokoladen Programm

eine Schoko-Senf Butter zusammengerrührt.

Ihr braucht dazu:

125 g weiche Butter

60 g Schoko-Senf

3 Teel. Schoko-Balsam

1-2 Prisen Schoko-Salz

und eine ganz kleine Prise Schoko-Zucker

die Butter in einer kleinen Schüssel weich werden lassen, anschließend den Schoko-Senf, das Schoko-Salz und den Schoko-Balsam dazugeben, alles solange miteinader verrühren bis es eine schöne homogene Masse ergibt.

Diese Masse in ein passendes Gefäß (Eiswürfelbehälter, kleine Schüsselchen usw.) geben und im Kühlschrank kalt stellen.

Wenn die Schokoladen-Senf-Butter streichfähig ist, kannst du sie einfach aufs Brot (wie ganz normale Butter) schmieren, geschnitten Schnittlauch drauf und genießen, oder du gibst ein Stück auf´s Steak, auf´s Fischfilet (alternativ zu Kräuterbutter) oder über die Gemüsepfanne.

 

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

 

Schokoladen-Kuchen mit Schoko-Balsam und Kirschen

Wir lieben Schokoladen-Kuchen,

doch die Zubereitung dauert meistens etwas länger.

Heute stelle ich euch eine schnelle Variante vor,

die mit Backzeit gerade mal 30 – 40 Minuten dauert.

 

Der Sonntagskuchen ist gerettet.

Zutaten:

200 g Butter

15o g Zucker

20 g Schokoladen-Zucker

375 g Mehl ( 1/2 Menge Vollkorn + 1/2 Menge Typ 550)

50 g Kakaopulver

1 Prise Schokoladen-Salz

1 Msp. Zimt

5 Eier

1-2 Teel Schokoladen-Balsam

1 Glas Sauerkirschen

250 g Quark 40%

30 g Kartoffelstärke

1 Päck. Backpulver

1/4 Liter Saft von den Kirschen

Einfach alle Zutaten (bis auf die Kirschen) zusammen mischen

bzw. verrühren, die Kirschen unterheben und den Teig

auf ein Backblech geben und im Backofen ca 20-30 Min backen.

 

Nach dem abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Wenn der Kuchen sehr locker werden soll,

einfach die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen

und unter die Masse heben.

Das dauert aber dann etwas länger.

 

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Schokolade zum Kochen!

Schokolade kann man auch zum Kochen verwenden,

nicht nur als Schoko-Eier, Schoko-Tafeln, Herzen oder Kugeln usw.!

Wie wir alle wissen, setzt Schokolade ja bekanntlich Glücksgefühle frei.

 Serotonin, das Glückshormon, ist dafür zuständig.

Deßhalb haben wir, für alle Schokoladenliebhaber,

neue Produkte entwickelt die keine Wünsche offen lassen.

 

Probiert es einfach aus, Ihr werdet begeistert sein.

 Damit Ihr euch schon mal einstimmen könnt,

habe ich für euch ein Schokoladen-Geschenk-Set  zum

Einführungsangebot gültig vom 14.03. – 17.04. 2017

vorbereitet.

 

In diesem Set ist folgendes enhalten:

je 1 mal

Premium-Balsam-Schokolade-Essigzubereitung

Schoko-Balsam ist mit einer leichten Fruchtsäure und der abgerundeten Kakaonote vielseitig einsetzbar und macht Soßen und Salate zu einem Erlebnis. Ganz hervorragend zum Kochen für alle dunklen Soßen, Wild, Linseneintopf, Blaukraut, Bolognese-Soße, Lamm, Fisch usw.

Schokoladen-Sirup

Schokoladen-Sirup zum Dessert, über´s Eis

oder einfach in Naturjoghurt und Quark.

Auch zur Eisherstellung bestens geeignet.

Schokolden-Senf

Der aussergewöhnliche Schoko-Senf ist die ideale Ergänzung für die verschiedensten Gerichte. Er passt hervorragend zu Wildgerichten, Rouladen, Blaukraut, Grillspezialitäten, Sauerbraten, in Dipp und Frischkäse und auch zum würzen von Soßen und Salatdressings.

Schokoladen-Zucker

Schoko-Zucker für die raffinierte Küche. Verfeinert Gebäck, Kuchen, Kompott, Obstsalat, Crepes, auf frischen Erdbeeren ein unvergessenens Erlebnis.

Schokoladen-Salz

Dieses feine Gewürzsalz bereichert jede Speise mit einem Hauch Schokoladengeschmack.

Es passt super zum Fisch, Wild, dunkles Fleisch, Schmorgerichten

und zu vollreifen Früchten.

 

Selbstverständlich bekommt Ihr alle Produkte auch einzeln.

Und nicht vergessen:

Wenn Sie eine Freundin, Bekannte oder Kollegin haben, die sich für meine Tipps interessiert:

Bitte weitersagen!

Eure Martina

 

Schokoladen-Tarte-Dessert mit Himbeer-Balsam

Heute stelle ich euch eines meiner Lieblings-Dessert´s vor.

Es schmeckt herrlich nach Schokolade, ist nicht so süß und läßt sich hervorragend vorbereiten wenn Gäste kommen.

Zutaten:

für 6 Förmchen oder 1 Tarte-Form

200g Schokolade 70%

130 g Butter

100 g Zucker

20 g Rosen-Zucker

4 Eier

30 g Dinkelmehl Type 630

1 Prise Duftrosen-Salz

Zubereitung:

Die Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen.

Die Eier trennen.

Eigelb, Zucker, Rosen-Zucker, Mehl, Duftrosen-Salz und den Himbeer-Balsam unter die Schokoladen-Masse rühren und vom Wasserbad nehmen.

Das Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben.

Die Förmchen ausbuttern, mit Mehl bestäuben und die Schokomasse einfüllen.

Die Förmchen nur 3/4 voll machen und bei 160° C ca. 35 Min backen.

Schmeckt warm mit Eis serviert besonders gut.

 Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina