Tag Archive | Weißkraut

Spitzkohlcurry mit Rosen-Balsam

Spitz und knackig

Wir lieben ja die deftige bayrische Küche,

und dazu gehören auch die verschiedensten Kohlsorten

wie Weißkraut, Blaukraut, Wirsing usw.

Natürlich auch der Spitzkohl, der seinen Namen der spitz zulaufenden Form verdankt.

Sein Geschmack ist viel milder und feiner als der seiner Verwandten,

und der Vitamingehalt ist einfach spitze.

Ganz nebenbei ist er auch noch kalorienarm und das macht ihn

zum attraktiven Gemüse in der schnellen Küche.

Für das Spitzkohl-Curry habe ich folgende Zutaten verwendet:

200g Basmati-Reis

300g Spitzkohl

150g Champignons

2 Tomaten

2 Knoblauchzehen

1 Chilischote

Zitronen-Pfeffer

1 Eßl. Curry

Duftrosen-Salz

1 Eßl. Butterschmalz

1 Teel. Mango-Senf

400 ml Kokosmilch

1-2 Teel. Rosen-Balsam

2 Hähnchenschenkel

Zubereitung:

Den Basmatireis in Knoblauchöl anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen

und auf kleiner Flamme garen.

Die Hähnchenschenkel in Gemüsebrühe weich kochen

(das hat den Vorteil daß die Hähnchen saftig bleiben,

vor dem Grillen schon fertig gegart sind und nur noch knusprig gegrillt werden müssen).

In der Zwischenzeit für das Curry den Spitzkohl putzen, waschen,

vierteln und den Strunk keilförmig heraustrennen.

Den Kohl in 2 cm große Stücke schneiden.

Die Pilze mit einem Tuch abreiben und in Scheiben schneiden.

Die Tomaten waschen und fein würfeln.

Die Knoblauchzehen schälen und hacken.

Die fertigen Hähnchenschenkel aus der Brühe nehmen,

mit Duftrosen-Salz und Zitronen-Pfeffer würzen, im Grill kross braten.

Das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und den Spitzkohl darin anbraten.

Die Pilze, die Tomaten und den Knoblauch dazugeben.

Das Gemüse mit Curry, Mango-Senf und Duftrosen-Salz würzen.

Unter rühren kurz weiterbraten und mit Kokosmilch ablöschen.

Alles zusammen einige Minuten köchel lassen, dann mit Rosen-Balsam abschmecken.

Anrichten und genießen!

Hast Du den Spitzkohl auch schon ausprobiert und wie schmeckt dir das Gemüse?

Eure Martina

Chop-Suey mit Weißkohl
und Mango-Balsam

Ich liebe Gerichte aus dem Wok, sie gehen schnell, schmecken fantastisch und man kann so schön variieren.

Für das Chop-Suey habe ich folgende Zutaten verwendet:

750 g Weißkraut

250 g Karotten

500 g Putenschnitzel

1 Teel. Honig-Senf

1 Bund Lauchzwiebel

Kräuter-Pfeffer

Ingwer, Muskat

Chili-Öl

2 Knoblauchzehen

Chili-Salz

1-2 Teel. Mango-Balsam

Vorbereitung:

Putenschnitzel, Knoblauch und Weißkraut in Streifen, Lauchzwiebel und Karotten in Ringe schneiden.

Reis in Chili-Öl anbraten, mit Gemüsebrühe aufgießen und auf kleiner Flamme langsam ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Putenstreifen mit dem Knoblauch in Chili-Öl kräftig anbraten und auf einem Teller zur Seite stellen.

Die Lauchzwiebeln mit den Karotten und dem Weißkraut in der Pfanne solange braten bis es fast weich ist, dann mit Gemüsebrühe aufgießen, mit Chili-Salz, Ingwer, Kräuter-Pfeffer würzen, den Honig-Senf dazugeben umrühren und abschmecken.

Die Putenstreifen wieder zum Gemüse geben, alles gut durchmischen, mit Muskat und Mango-Balsam verfeinern, dann anrichten und servieren.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten.
Ich freue mich wenn Sie meinen Blog Rosen-Delikat-Essen weiterempfehlen!

Eure Martina

Gefüllte Krautwickerl (Kohlrouladen) mit Reis und Hibiskus-Balsam

Klassische Krautwickerl werden mit Hackfleisch gefüllt, darauf hatte ich jedoch keine Lust, also mußte eine andere Füllung her.

Da in meinem Kühlschrank immer verschiedene Gemüsesorten vorhanden sind, war das gar kein Problem.

Also ran an das Gemüse waschen, putzen und klein schneiden.

Zutaten:

8 – 10 große Weißkrautblätter

1 große Tasse Reis und 2 große Tassen Wasser

Für die Füllung:

2 rote Spitz-Paprika

1 kleine Stange Lauch

200 g Karotten

1 Zwiebel

Hibiskus-Salz

Kräuter-Pfeffer

Chili

Rosmarin

2 Teel. Hibiskus-Balsam-Essig

2-3 Eßl Rosmarin-Öl (oder Sonnenblumenöl)

Den Reis in einen Topf mit 2-3 Eßl Chili-Öl solange anbraten bis er leicht bräunlich wird, dann mit der doppelten Menge Wasser aufgießen, etwas Brühwürfel dazugeben, Deckel drauf und bei kleiner Hitze den Reis solange garen bis kein Wasser mehr im Topf ist. Aufpassen daß er nicht anbrennt.

Weißkrautblätter waschen und putzen. Wasser erhitzen und die Weißkrautblätter für wenige Minuten blanchieren, herausnehmen, mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.

Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, Karotten waschen, putzen und zunächst in etwa 5 cm lange Stücke, dann in feine Streifen schneiden. Den Lauch ebenfalls waschen, putzen und in dünne Sreifen schneiden. Paprika in feine Würfel schneiden.

In einer Pfanne  das Rosmarin-Öl heiß werden lassen, dann nacheinander Zwiebel, Karotten, Lauch und Paprika dazugeben und solange braten bis alles noch leicht bissfest ist. Das ganze mit Hibiskus-Salz, Chili, Kräuter-Pfeffer und etwas Rosmarin abschmecken. Zum Schluß noch 1-2 Teel. Hibiskus-Balsam-Essig dazu geben, umrühren und die Pfanne vom Herd nehmen.

Nun die vorbereiteten Weißkraut-Blätter mit der Gemüse-Füllung füllen und zusammenrollen, dabei darauf achten, daß die Füllung im Blatt bleibt. Mit einem Zwirn zusammenbinden oder Rouladen-Spangen verwenden.

Sollte von der Gemüse-Füllung noch etwas übrig sein, das ganze zur Seite stellen.

Öl erhitzen, Krautwickerl von allen Seiten goldbraun anbraten, mit etwas Wasser aufgießen und zugedeckt noch ca. 10 Minuten schmoren lassen.

Die Krautwickerl herausnehmen und auf eine vorgewärmte Platte legen. Den Bratenfond mit Sahne binden und zum Schluß 1-2 Teel. Hibiskus-Balsam-Essig dazugeben, umrühren und anrichten.

Krautwickerl mit Reis, Gurke mit Hibiskus-Salz

Sollte von der Gemüse-Füllung und vom Reis noch etwas übrig sein, einfach alles miteinander mischen, 1 Ei für die Bindung dazu und in der Pfanne Gemüse-Reis-Pflanzerl rausbraten.

Reispflanzerl

Einfach geniesen.

Und nicht vergessen:
Wenn Euch meine Rezepte ansprechen und Eure Freunde,
Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
ich freue mich über Eure Weiterempfehlung!

Eure Martina 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...