Archive

Selbstgemachtes Dinkel-Brot mit Rosenmuster

Ich liebe selbstgemachtes Brot und es macht richtig viel Spass das fertige Ergebniss

zu betrachten und natürlich auch zu schmecken.

Brotbacken ist gar nicht so schwierig wie es sich anhört,

mit etwas Geduld und Übung kann das jeder schaffen.


Hast du dich auch schon mal mit Brotbacken beschäftigt?

 

 

 

Weiterlesen

Himmlische Bärlauch-Brötchen

Vor einigen Jahren habe ich ein Bärlauch-Brötchen-Rezept entdeckt,

das ich immer schon mal ausprobieren wollte.

Beim durchsehen meiner Bärlauch-Rezepte-Sammlung

habe ich dieses Rezept wiederentdeckt.⁠

Und jetzt war die Zeit gekommen es in die Tat umzusetzen.⁠

 

Vorteig⁠:

1 Pck. Trockenhefe⁠

1 große Prise Zucker

etwas Mehl⁠

lauwarmes Wasser⁠

Alles in einer Tasse anrühren und warten bis es gegangen ist.⁠

Brötchenteig:⁠

500 g Mehl,

3 EL Olivenöl

2 EL Zitronen-Balsam-Essig

und 350 ml lauwarmes Wasser miteinander verrühren,

dann das Vorteiglein dazugeben,

alles gut durchkneten und an einem warmen Ort 30 Min,

abgedeckt gehen lassen.⁠

Bärlauchöl:⁠

7 EL Olivenöl

mit 1 TL Bärlauch-Senf

und 2 Bund (ca. 100g) Bärlauch pürriern,

mit Kräutersalz und Kräuterpfeffer würzen.⁠

 

 


Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche quadratisch ausrollen

(ca.50x50cm) mit dem Bärlauchöl bestreichen

und mit 150 g geriebenen Berg-Käse bestreuen.⁠

Anschließend zusammenrollen und insgesamt in 12 Teile schneiden.

In einer eingefetteten Muffinform verteilen und zugedeckt ca. 30 Min gehen lassen. ⁠

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen⁠

Die gegangenen Brötchen mit Käse bestreuen und 30 -35 Min goldbraun backen.⁠



Wenn du auch ein Bärlauchfan bist,

musst du diese Brötchen unbedingt ausprobieren,

sie sind einfach himmlisch.⁠

Hast du auch so ein Bärlauch-Rezept das du schon immer mal ausprobieren wolltest?⁠

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀Teile den Beitrag mit jemanden, der das unbedingt wissen sollte!

Eure Martina⠀⠀⠀⠀⁠

Bärlauch-Senf mit gutem Launepotential

Die Bärlauch-Saison hat begonnen!

Als ich angefangen habe Bärlauch selber zu sammeln (vor etwa 30 Jahren),

war dieser noch weitgehend unbekannt.

Im Englischen Garten in München gab es nur

ganz kleine Flächen in denen er gewachsen ist.⁠ ⁠

Jeden Tag, wenn das Wetter es zugelassen hat,

war ich in der Saison beim sammeln,

damals wohnte ich noch gegenüber.⁠ ⁠

Damals verwendete ich den Bärlauch hauptsächlich als Pesto.

Eines Tages kam mir die Idee,

„du könntest doch den Bärlauch auch in Form von Bärlauch-Senf konservieren. ⁠

 

Weiterlesen

Selbstgemachtes Früchtebrot ist immer noch das Beste!

Ich liebe Früchtebrot und das gehört für mich einfach zu Weihnachten

und wenn es auch noch selbstgemacht ist,

dann schmeckt es gleich doppelt so gut!

Dieses Rezept muß unbedingt 2-3 Wochen vorher gebacken werden

denn es braucht einfach etwas Zeit zum reifen.

 

Für das Früchtebrot brauchst du folgende Zutaten:

4 Eier

4 EL Honig

1 Msp. Nelken

150 g Haselnüsse oder Mandeln

250 g getrocknete Feigen

150 g Rosinen

1 Prise Rosenblüten-Salz

100 g Zitronat

50 g Orangeat

175 feingemahlenes Vollkornmehl

1 gehäuften TL. Backpulver

 

Zubereitung:

Aus Eiern, Honig und den Gewürzen eine Schaummasse rühren,

bis eine dicklich-zähe Creme entsteht.

Die Haselnüsse/Mandeln und geschnittenen Feigen,

die Rosinen, das gewürfelte Zitronat und Orangeat zugeben.

Das Mehl mit Backpulver, Rosenblüten-Salz vermischen und mit der Masse verrühren.

In eine gefettete Form füllen, die Oberflache glattstreichen.

Im vorgeheitzten Backofen bei 175°C 60 bis 70 Min backen.

Falls der Teig zu braun wird mit Alufolie abdecken.

 

 

 

 

Eure Martina

Und nicht vergessen: 
Wenn euch meine Rezepte ansprechen und eure Freunde, Bekannten oder Kollegen auch davon profitieren könnten,
freue ich mich wenn Du meinen Blog weiterempfiehlst!

Pflaumen-Balsam

Endlich wieder da !!!

Wir wurden immer wieder gefragt
„wann gibt es endlich euren Pflaumen-Balsam wieder“.

Jetzt, nachdem wir sehr sehr gute Spät-Zwetschgen bekommen haben,

ist das Ergebnis verführerisch geworden.

Durch den auserlesenen Geschmack der Spät-Zwetschgen

entstand ein sehr feiner, fruchtiger Balsam.

 

Erhältlich, solange Vorrat reicht!!!!

 

Den Pflaumen-Balsam nehme ich sehr gerne zum verfeinern von Schweinebraten,

Hühnchen, Pute und natürlich auch im gemischten Salat her.

Schnell sein lohnt sich, da wir nur eine begrenzte Menge vorrätig haben.

Wir haben für dich 250ml und 1 Liter Flaschen vorrätig.

Du findest den Plaumen-Balsam in unserem Shop

 

oder frag einfach bei einem unserer Geschäftspartner,

die wir beliefern dürfen, nach dem Pflaumen-Balsam.

 

WENN WEG DANN WEG, WENN AUS DANN AUS !!!

 

Eure Martina

Avocadocreme mit Geheimzutat

Ich muß euch ein Geständniss machen!

Ich liebe einfache Rezepte mit wenig Zutaten,

die schnell zuzubereiten sind und sensationell schmecken.

Ein Beispiel ist diese Avocadocreme.

Dabei ist eines meiner Geheimnisse: ich verwende immer 40% Quark,

denn der macht den Aufstrich so unglaublich cremig.

 

Weiterlesen

Wie das Schokoladen-Set entstand!

Da ich sehr gerne in Buchläden stöbere

(meistens find ich auch noch ein´s das zu mir spricht „nimm mich mit“)

und auch sehr viele Kochbücher mein eigen nennen darf,

(in denen ich sehr gerne stöbere und mir Anregungen hole)

sah ich ein Büchlein mit dem Titel „Mit Schokolade kochen“

das hörte sich für mich super interessant an, also durfte es mit nach Hause.

Weiterlesen

Wie du mühelos Erdbeer-Joghurt selber machen kannst!

Es gibt unglaublich viele Firmen die Erdbeer-Joghurt herstellen,

doch in den meisten sind irgenwelche Zusatzstoffe enthalten.

Früher war es ganz normal daß man seinen Erdbeer-Joghurt selber zusammen rührte,

doch aus lauter Bequemlichkeit, oder man denkt einfach nicht darüber nach,

kauft man einfach so einen Becher,

löffelt ihn dann nebenbei aus und wundert sich dann, daß man gleich wieder hungrig ist

oder daß er nicht so bekömmlich ist wie man das gerne hätte.

Dabei ist es in der Erdbeerzeit doch ganz einfach, seinen Joghurt selber zu machen.

 

Weiterlesen

Romativo – der allerbeste Sommerdrink

Hugo kennt mittlerweile jeder,

doch Romativo ist „der Sommerdrink“

erfrischend, leicht bekömmlich,

super super super lecker

und auf jeder Party das Highlight für´s Auge.

 

Der Trick beim Romativo besteht darin,

daß er mit Rosenblüten-Balsam-Essig zubereitet wird

Weiterlesen