Spitzkohlcurry mit fantastischem Rosen-Balsam

Spitz und knackig

Wir lieben ja die deftige bayrische Küche.

Dazu gehören auch die verschiedensten Kohlsorten

wie Weißkraut, Blaukraut, Wirsing usw.

Natürlich auch der Spitzkohl, der seinen Namen der spitz zulaufenden Form verdankt.

Sein Geschmack ist viel milder und feiner als der seiner Verwandten,

und der Vitamingehalt ist einfach spitze.

Ganz nebenbei ist er auch noch kalorienarm und das macht ihn

zum attraktiven Gemüse in der schnellen Küche.

 

Hühnerschenkel mit Spitzkohlgemüse rosen essen

Zutaten für Spitzkohlcurry:

200g Basmati-Reis

300g Spitzkohl

150g Champignons

2 Tomaten

2 Knoblauchzehen

1 Chilischote

Zitronen-Pfeffer

1 Eßl. Curry

Duftrosen-Salz

1 EL. Butterschmalz

1 Teel. Mango-Senf

400 ml Kokosmilch

1-2 Teel. Rosen-Balsam

2 Hähnchenschenkel

Spitzkohlcurry mit Hühnerschenkel und Reis

Zubereitung des Spitzkohlcurry:

Den Basmati Reis in Knoblauchöl anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen

und auf kleiner Flamme garen.

Die Hähnchenschenkel in Gemüsebrühe weich kochen

(das hat den Vorteil: die Hähnchen bleiben saftig und sind schon

vor dem Grillen fertig gegart. Sie müssen nur noch knusprig gegrillt werden).

In der Zwischenzeit für das Curry den Spitzkohl putzen, waschen,

vierteln und den Strunk keilförmig heraustrennen.

Den Kohl in 2 cm große Stücke schneiden.

Pilze mit einem Tuch abreiben und in Scheiben schneiden.

Tomaten waschen und fein würfeln.

Knoblauchzehen schälen und hacken.

Die fertigen Hähnchenschenkel aus der Brühe nehmen,

mit Duftrosen-Salz und Zitronen-Pfeffer würzen, im Grill kross braten.

Das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und den Spitzkohl darin anbraten.

Pilze, Tomaten und Knoblauch dazugeben.

Das Gemüse mit Curry, Mango-Senf und Duftrosen-Salz würzen.

Unter rühren kurz weiterbraten und mit Kokosmilch ablöschen.

Alles zusammen einige Minuten köchel lassen, dann mit Rosen-Balsam abschmecken.

Anrichten und genießen! 

Hast Du den Spitzkohl auch schon ausprobiert und wie schmeckt dir das Gemüse?

Frau Rosenfräulein

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar