Bestes Rosenkohl Risotto mit Maronen

Rosenkohl risotto
Rosenkohl risotto in ovaler Schüssel

Heute habe ich mal wieder etwas experimentiert.

Dafür habe ich den leicht bitteren Rosenkohl mit süsslichen Maronen kombiniert und natürlich einen passenden Balsam-Essig für das Gericht gesucht. ⁠

Meine Wahl fiel auf den Feigen-Balsam und Feigen-Senf, denn die beiden beinhalten auch eine süsslichen Note die gut zu Maronen passen.

Zutaten für Rosenkohl Risotto:

200 g Rosenkohl⁠

30 g Walnüsse⁠

1 rote Zwiebel⁠

50 g Butter⁠

250 g Risotto Reis⁠

750 ml Gemüsebrühe selbstgemacht⁠

200 ml Weiswein⁠

150 – 200 g Maronen gekocht⁠

Zitronen-Salz⁠

Zitronen-Pfeffer⁠

1 EL rosa Pfeffer⁠

1 TL Feigen-Senf⁠

1-2 TL Feigen-Balsam⁠

Thymian⁠

1 Mandarine⁠

Zubereitung vom Rosenkohl Risotto


⁠Rosenkohl waschen, putzen und die Blätter einzeln ablösen. In kochendem Wasser ca. 1 Min. blanchieren, kalt abschrecken und zur Seite stellen.⁠ Walnüsse hacken und ohne Fett goldbraun rösten.⁠ Maronen vierteln.⁠ Zwiebel schälen und fein würfeln.

Die Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen, bei schwacher Hitze die Zwiebel glasig dünsten. Reis und Thymian dazugeben und kurz mitanschwitzen.

Die Brühe und den Weißwein nach und nach zugießen und immer wieder umrühren. Solange Flüssigkeit nachgießen bis der Reis alles aufgenommen hat.

Insgesamt ca. 25 – 30 Min. köcheln und immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.⁠ Ca. 5 Min vor Ende der Garzeit die kleingeschnittenen Maronen unterheben.

Mit Feigensenf, Zitronensalz und Zitronenpfeffer abschmecken, dann die blanchierten Rosenkohlblätter unterheben.⁠ Die restliche Butter einrühren und mit Feigen-Balsam abschmecken.⁠

Zum Anrichten mit Walnüssen und rosa Pfeffer garnieren.⁠ Das Risotto ist wirklich superlecker geworden.


⁠Hast du auch schon mal Rosenkohl und Maronen miteinander kombiniert? ⁠


Frau Rosenfräulein

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar